So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Markenrecht
Zufriedene Kunden: 898
Erfahrung:  Steuerrecht, Zivilrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Markenrecht hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Ich bin Architekt und habe bei meiner alten Firma hochwertige

Kundenfrage

Ich bin Architekt und habe bei meiner alten Firma hochwertige Architekten- Häuser entwickelt.
Ähnliche Haustypen habe ich dann dort zusammengefasst und diesen Haustypen
Namen gegeben, wie Haus ,, Elbe "
Nach meinem Ausscheiden plane ich, diese Haustypen
- als Referenz zu veröffentlichen
- die Hausserien unter dem gleichen Namen anzubieten.
Meinem alten Arbeitgeber wird dies sicherlich nicht gefallen.
Kann er mir das verwehren?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Markenrecht
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

 

vielen Dank für ihre Anfrage bei JustAnswer, die ich gerne wie folgt beantworte:

 

Sie haben grundsätzlich ein Urheberrecht an den Plänen für die von Ihnen entwickelten Architektenhäuser und den von Ihnen gewählten Namensbezeichnungen. Aufgrund dieses Urheberrechts können Sie die Pläne frei nutzen, d.h. Architektenhäuser herstellen lassen und unter den von Ihnen gewählten Namen vertreiben. Sie können auch die bereits errichteten Häuser namentlich als Referenz nutzen. Allerdings ist die Nutzung ihres Urheberrechts an den Häusern und den Namen - wie ich zuvor dargestellt habe - dann ausgeschlossen, wenn Sie ihrem ehemaligen Arbeitgeber im Rahmen des früheren Arbeitsvertrags das Nutzungsrecht an den Plänen für die von Ihnen entwickelten Architektenhäuser mit den entsprechenden Namen durch entsprechende Vereinbarung überlassen haben. Sie sollten daher bitte zunächst einen Blick in ihren früheren Arbeitsvertrag werfen und prüfen, ob und wenn ja, für welche Dauer Sie ihrem ehemaligen Arbeitgeber die Nutzungsrechte eingeräumt haben.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen für Anschlussfragen gegebenenfalls gerne zur Verfügung.

 

Wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, dann darf ich Sie höflich bitten, diese durch Abgabe einer positiven Bewertung zu vergüten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Severin

Rechtsanwalt

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, dann darf ich Sie nochmals höflich bitten, meine Arbeit durch Abgabe einer positiven Bewertung zu vergüten.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Markenrecht