So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IT-Fachinformat...
IT-Fachinformatiker
IT-Fachinformatiker, Apple Support
Kategorie: Mac
Zufriedene Kunden: 6971
Erfahrung:  Mac OS X, IOS, Apple Hardware und Software
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mac hier ein
IT-Fachinformatiker ist jetzt online.

Vor kurzem den neuen iMac 2012 gekauft. Endlich haben die Typen

Kundenfrage

Vor kurzem den neuen iMac 2012 gekauft. Endlich haben die Typen kapiert, dass Radeon-Graphikkarten Schrott waren und für Filmschnitt nichts taugten und sind auf NVIDIA-Karten umgestiegen. Photoshop Premiere Elements und Pro funktionieren leider nach wie vor nicht problemlos, obwohl man da schon Fortschritte bemerkt. Die meisten Probleme betreffen ein noch nicht gut funktionierendes Rendering, vor allem bei HDTV-Projekten: bei Elements verursacht das Rendern von Sequenzen mit Titeln/Untertiteln und von JPG-Bildern Halbbilder (!) und bei Pro passiert es sogar, dass man eine Film nicht mehr rendern kann! Habe den leisen Verdacht, dass Photoshop Premiere den Einstieg ins iMac geschafft hat. Was aber die grösste Schande eines iMacs ist, ist dass Apple es noch nicht fertig gebracht hat, dass man durch einen einfachen Klick den Papierkorb löschen kann, dies finde ich ein Armutszeugnis ohnegleichen. Man muss nur die vielen Foren über das Problem lesen ujnd die vielen Lösungen, die da angeboten werden - die zwar nichts bringen! Was spielt sich eigentlich in den Köpfen dieser weltfremden und kundenfeindlichen Apple-Programmierer ab? Tun die so was um uns einfach zu ärgern? Sogar Windows hat seit eh und je keine Problem mit dem Papierkorb. Mensch, man sollte die Freaks eigentlich verklagen, dass sie defekte Software herstellen und verkaufen, die nicht hält, was sie verspricht! Befinden wir uns nicht schon im 21. Jahrhundert, wo viel kompliziertere Probleme lösbar geworden sind?

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Mac
Experte:  IT-Fachinformatiker hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

ganz offensichtlich geht es hier nicht um ein Problem sondern eher um Kritik gegenüber Apple und Mac OS X. Ob man AMD-Grafikkarten oder Karten von NVidia verbaut macht keinen Unterschied jedenfalls nicht für die breite Masse. Auch die Programme haben hier eigentlich kein Problem. Sie sprachen von Photoshop hier ist das Problem eher bei Adobe und nicht bei Apple zu suchen. Für Mac OS X stehen aufgrund der geringen Verbreitung teilweise nur ältere Versionen zur Verfügung oft betrifft es Adobe Produkte.

Den Papierkorb können Sie sehr einfach leeren in dem Sie die folgende Tastenkombination drücken:

Shift+Alt+Befehlstaste+Löschentaste (Del/Entf)

der Papierkorb wird dann ohne Nachfrage geleert die Elemente sind dann gelöscht. Evtl. sollten Sie sich folgendes dazu durchlesen:

http://www.maclife.de/tipps-tricks/mac-os-x/os-x-so-erzwingen-sie-die-entleerung-des-papierkorbs-im-finder

es gibt Besonderheiten offene Dateien können z.B. nicht aus dem Papierkorb entfernt werden. Bei Videobearbeitung gibt es neben iMovie natürlich auch Alternativen allerdings muss man sagen, das die Alternativen im Gegensatz zu Windows sehr viel weniger sind. Apple selbst bietet mit Final Cut Pro eine sehr gute Alternative an:

http://www.apple.com/de/finalcutpro/

es ist zumindest einen Blick wert. Sie müssen nicht alles von Apple verwenden Sie können durchaus Alternativen wählen das gilt auch für Office Programme usw. wie kann Ihnen denn nun konkret weiter helfen?

Gruß Günter