So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Mac
Zufriedene Kunden: 6027
Erfahrung:  IT Servicetechnik, repariere Mac's
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Mac hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Liebe Kollegen, nachdem mein Macbook Air beim Hochfahren keine

Kundenfrage

Liebe Kollegen, nachdem mein Macbook Air beim Hochfahren keine Menüleiste zeigte, habe ich das System rebooted. Jetzt arbeite ich an einer Worddatei, doch der Mac hängt sich dauernd auf. Jeder Schritt dauert etwa 10 Minuten. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Mac
Experte:  autsch_news hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag bei Justanswer,

es handelt sich bei Ihnen höchstwahrscheinlich um ein hitzebedingtes Problem. Dies lässt sich verifizieren, indem Sie die Aktivitätsanzeige öffnen und sich dort die Systemprozesse anzeigen lassen. Sollte der Prozess „kernel_task" mehr als wenige Prozent der CPU-Leistung verbrauchen, haben Sie den mutmaßlichen Verursacher gefunden.

Abhilfe schafft, für Kühlung am Unterboden zu sorgen, etwa durch Aufstellen des MacBook Air auf einer wärmeleitenden Oberfläche. Da der Kernel offensichtlich in solchen Situationen auch den Prozessortakt auf unter 800 MHz herunterregelt, um so für geringere Wärmeentwicklung zu sorgen, kommt es in „heißen" Phasen zu Performance-Einbrüchen.

Die Shareware Coolbook

http://www.coolbook.se/CoolBook.html

kann den Takt gewollt zu einem beliebigen Zeitpunkt herabsetzen. Zu Beginn einer Video-Session eingesetzt, mag dies im einen oder anderen Fall dafür sorgen, den Zeitpunkt der kernel_task-Herrschaft hinauszuzögern. Ob dadurch Apples Garantie verletzt wird ist nicht zu sagen?

Ist das Mobilgerät noch in der Garantiezeit, sollte man den Rechner auf jeden Fall bei seinem Händler reklamieren - und darauf bestehen, dass das Problem vom Hersteller nicht durch permanentes Herunterregeln des Prozessortakts gelöst wird.

Mfg Gerd D.