So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rufushoschi.
rufushoschi
rufushoschi, IT-Fachinformatiker
Kategorie: Linux
Zufriedene Kunden: 6974
Erfahrung:  - Software Entwicklung - Linux / Windows Betriebssysteme - Linux / Windows Server
32504664
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Linux hier ein
rufushoschi ist jetzt online.

Hallo Experten, meinRechner -OpenSuSE 13.1 - lässt sich

Kundenfrage

Hallo Experten,
meinRechner -OpenSuSE 13.1 - lässt sich nicht mehr starten. Er bleibt stehen nach:
.
.
.
GRUB
Was kann ich tun?
Danke ***** ***** Hilfe.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Schreiber
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Linux
Experte:  rufushoschi hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo in dem Fall müssen Sie von der OpenSuSe DVD booten mit der Sie das System installiert haben und eine REparatur von außen durchführen. Damit Ihnen dieser Vorgang leicher fällt sollten Sie den Artikel 4 und 5 (klick) lesen. Entweder ist der Bootmanager beschdigt oder die Installation selbst. Der Zustand der HDD/SSD (SMART-Werte) solte geprüft werden und ggf. mit Memtester86+ den Speicher (RAM) testen sowie später alle verfügbaren Updates installieren. Da das System nicht mehr bootet müssen Sie es auf jeden Fall von außen reparieren. Gruß Günter

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo rufushosch,habe von OpenSuSe DVD gebootet und das Rescue-System gestartet.Rescue:~ # ***** -l
Disk /dev/sda: 82.0 GB, *********** bytes###-##-####sectors
Units = sectors of 1*512 = 512 bytes
Sector size (logical /physical) 512 bytes / 512 bytes
I/O Site (minimum/optimal) : 512 bytes / 512 bytes
Disk Label type : dos
Disk identifier : 0x000821c1Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 2048 (###) ###-#### (###) ###-#### 82 Linux swap / Solaris
/dev/sda2 * (###) ###-#### 50776063 23283712 82 Linux
/dev/sda3 50778112 ###-##-#### 54653952 82 Linuxdann den File check gestartet:Rescue:~ #fsck.reiserfs /dev/sda1
Antwort: "If the partition table has not been changed, and the partition is valid and it rally contains a reiserfs partition, then the superblock is corrupted and you need to run this utility with --rebuild-sb."
(Gleiche Antwort für auch sda2 und sda3)dann den File check mit rebuild gestartet:
Rescue:~ #fsck.reiserfs --rebuild-sb /dev/sda1
als version für ReiserFS habe ich eingesetzt: 3.6.xdann kommt die Aufforderung:
Enter block size [4096]:Meine Frage:
Kann ich die im fdisk-Check für sda1, sda2 und sda3 jeweils aufgelisteten Werte unter "Blocks" hier einsetzen???Freundliche Grüße
Wolfgang Schreiber
Experte:  rufushoschi hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo j​a sas geht aber dazu muss man von DVD booten und dann geht das durchaus aber dabei kann einiges schief gehen insofern sollten Sie vorsichtig sein. Wenn die Partitionen jetzt ok sind sollten Sie es nicht machen. Ansonsten mal mit Testfisk prüfen und d***** *****nux erneut reparieren wenn das kein Erfolg hat müssen Sie drüber installieren. Gruß Günter

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
HalloCustomerauf meine konkrete Frage antworten Sie sehr sybillinisch. Das war nicht hilfreich.
Bitte gehen Sie eindeutig auf meine oben gestellte Frage ein.Wolfgang Schreiber
Experte:  rufushoschi hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo i​ch habe Ihre Frage freigegeben. Gruß Günter

Experte:  rufushoschi hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo

wenn Sie die Aufforderung "Enter block size [4096]: " erhalten können Sie einfach ENTER drücken das in [] stehende sind exakt die Werte, die auch automaisch übernommen werden Sie müssen daher auch keine abweichenden Werte angeben also auch nicht mit fdisk arbeiten da die Partitionen ja bereits existieren aber offenbar fehlerhaft sind. Daher können Sie der Aufforderung folgen. Durch drücken von ENTER werden die Werte eingetragen und übernommen. Das REbuild ist notwendig, da die Partitionen beschädigt sind. Ich konnte leider nicht eher ausführlich antworten, da ich nicht im Büro war. Vielleicht hilft es Ihnen dennoch weiter.

Gruß Günter

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo Günter,
Ihrem Rat bin ich gefolgt. Den Superblock konnte ich erfolgreich wiederherstellen.
Von der Wiederherstellung des Baumes habe ich aber abgesehen, da auf dieser Strecke zu viel knifflige Fragen zu beantworten wären. Ich habe meinen PC inzwischen dem Service übergeben.
Mit freundlichem Gruß
Wolfgang Schreiber
Experte:  rufushoschi hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo, in Ordung ich hoffe dennoch das ich Ihnen etwas weiter helfen konnte auch wenn dieses Problem per Ferne nicht einfach zu lösen ist. Danke für Ihr Feedback. Gruß Günter