So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an COMIN IT-Serv...
COMIN   IT-Service
COMIN IT-Service, Dipl.Ing.
Kategorie: Linux
Zufriedene Kunden: 3
Erfahrung:  Dipl.Ing (FH) ET, NT, IT
30144324
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Linux hier ein
COMIN IT-Service ist jetzt online.

Habe einen neuen Rechner gekauft und Linux istalliert. Offensichtlich

Kundenfrage

Habe einen neuen Rechner gekauft und Linux istalliert.
Offensichtlich fehlt der Treiber realtek PCIE family controller
wie bekomme ich das problem am besten gelöst

Danke XXXXX XXXXX Antort im Voraus
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Linux
Experte:  rufushoschi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

welchen PC haben Sie genau (Desktop, Notebook)? Handelt es sich um eine PCI-Karte oder Onboard Ethernet? Sie finden Treiber (Driver Software) unter:

http://www.realtek.com.tw/products/productsView.aspx?Langid=1&PNid=7&PFid=10&Level=3&Conn=2

müssen sich dort aber registrieren. USB Ethernet Adapter werden von Linux in der Regel nicht supportet. Wählen Sie in der o.a. exakt Ihren Ethernet Controller aus wenn Sie den Typ nicht kennen können Sie auf der Konsole von Linux (Terminal) den Befehl:

pnpdump

verwenden. Dieser listet alle Hardware Komponenten genau auf. Die Art und Weise, wie das Treiber Modul zu installieren ist, ist in den Dokumenten der Hersteller beschrieben. Je nach Modell und Hersteller weicht die Prozedur leicht ab, weshlab es keine allgemeine Anweisungen dafür gibt. In der Regel muss das Modul jedoch nur in einer Konfiguratiosndatei eingetragen werden.Dies ist je nach Linux Variante sehr unterschiedlich. Welches Linux verwenden Sie genau?

Gruß Günter
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Habe mein System komplett neu mit Ubuntu gestartet und dann waren alle Probleme behoben.


Habe dazu Ubuntu aus dem Netz geladen und auf eine DVD gebrannt. Hatte damit eine perfekte Start DVD und der Rest erledigte sich "von ganz allein"


Danke trotzdem


 


Gruß Claus

Experte:  rufushoschi hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo

in Ordnung dann weiß ich soweit Bescheid und stehe gern weiter zur Verfügung.

Gruß Günter