So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 24824
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, habe meine Tochter, 4,5 Monate alt, eben gebadet.

Beantwortete Frage:

Guten Tag,habe meine Tochter, 4,5 Monate alt, eben gebadet. Sie war so wild, hatte so einen Spass, sodass sie mir beim rausholen seitlich leicht abgedriftet ist und sich verschluckt hat am Wasser. Sie hat kurz gehustet, so wie wenn sie sich mal bei der Flasche verschluckt, dann war gut. Normalerweise wäre das Thema für mich nun erledigt, ist ja nichts passiert. Nun habe ich aber letzte Woche einen erste Hilfe Kurs für Kinder gemacht. Dort wurde das Thema sekundäres Ertrinken angesprochen. Man soll das Kind überwachen lassen wenn Wasser geschluckt wurde. Nun bin ich verunsichert....
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Abend,

Dann ist nur minimal Wasser in die Bronchien gekommen und das meiste in den Magen. Wer so viel Wasser aufgenommen hat, dass er sekundär zu ertrinken droht, hat hartnäckigen Husten, flache Atmung, Luftnot,blaue Lippen und Unruhe. das würde Ihnen auffallen!

Es wäre absurd, jedes Kind überwachen zu lassen, das sich mal an Wasser verschluckt hat.

Ich wünsche eine gute Nacht!

Dr. Gehring und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok. Vielen Dank!
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Gern geschehen!