So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 24816
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, Mein Kind nimmt aktuell alles in den Mund. Ebenso

Beantwortete Frage:

Guten Tag,Mein Kind nimmt aktuell alles in den Mund. Ebenso auch Finger aller Personen. Jetzt hat vorhin ein Bekannter Nasenbluten gehabt und danach nicht Händegewaschen soweit ich gesehen habe. Anschliessend hat mein Kind auch kurz an den Händen des BekNnten gesaugt, kann hier eine Infektion übertragen werden? Hepatitis, HIV?
Wie sieht das allgemein mit der Gefahr von Blut an Gegenständen aus wenn mein kind diese dann in den Mund steckt?Danke!
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

Gegen Hepatitis B sollte Ihr Kind geimpft sein, sie wird aber so nicht übertragen, HIV auch nicht. Nur normale Bakterien und Viren, mit denen die Immunabwehr normalerweise fertig wird.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Impfung ist soweit vorhanden. Ist hier die Viruslast zu gering durch abschlecken? Da ja grundsätzlich über die Mundschleimhaut eine Übertragung möglich wäre oder?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Es hat nie einen Fall gegeben, wo das bewiesen wurde! Das müsste nur bei einer riesigen Viruslast gehen.

Alles Gute und einen schönen Abend!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** ich diesbezüglich keinerlei Gedanken verschwenden?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Nein, das brauchen Sie wirklich nicht!

Dr. Gehring und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.