So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 965
Erfahrung:  22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage zum pfeiferischen Drüsenfieber. Meine

Kundenfrage

Hallo, ich habe eine Frage zum pfeiferischen Drüsenfieber.
Meine Tochter Luca ist 9 Jahre und betreibt Turnen als Liestungssport.
Bei einer Turnfreundin von ihr wurde gestern bestätigt, dass sie Pfeiferisches Drüsenfieber hat. Diese Freundin geht es sehr gut sie hat allerdings vor 2 Wochen geschwollene Lympfdrüsen gehabt und darum wurde sie getestet. Sonst hat sie keine Symptome , sie ist total fit.
Meine Tochter hatte in den letzten Wochen sehr engen Kontakt zu ihrer Freundin. Sie turnen täglich zusammen und waren vor einer Woche zusammen übers Wochenede verreist.
Meine Tochter hat aktuell gar keine Symptome.
Vor 3 Wochen war sie etwas erzähltet mit Halzschmerzen ( ca 3-4 Tage ) , keine Rötung im Hals oder etwas mit den Mandeln laut Arzt. Vor einer Woche hatte sie dann 2 Tage Bauchschmerzen, da habe ich ihr Iberogast gegeben und eine Wärmflasche und es wurde besser.
Nun meine Frage , sollte bei meiner Tochter vorsichtshalber Blut abgenommen werden?
Ich bin etwas besorgt da sie ja Leistungssport betreibt.
Vielen Dank
Claudia
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  docexpert1 hat geantwortet vor 2 Jahren.
Customer:

Willkommen auf justanswer!

JACUSTOMER-f82en5mj- : Hallo
JACUSTOMER-f82en5mj- : Was würden Sie mir für einen Rat auf meine Frage geben?
Customer:

Zunächst einmal ist die Ansteckungsgefahr für Ihre Tochter äusserst gering, da für eine Übertragung der Kontakt schon sehr sehr eng sein muss (kissing desease). Da sie aber Leistungssport betreibt, vor 3 Wochen leichte Erkältungssymptome hatte und ein eventueller EBV Infekt den Herzmuskel betreffen kann, sollten Sie doch eine entsprechende Blutuntersuchung vornehmen lassen ( Differentialblutbild, GPT, EBV-Ak (Ig M, IG G und Anti EBNA).

JACUSTOMER-f82en5mj- : Vielen Dank ***** ***** werde ich dann am Montag gleich machen lassen
Customer:

So sind Sie auf der sicheren Seite. Wenn Sie keine weiteren Fragen mehr haben und mit Antwort zufrieden waren bitte ich um Ihre positive Bewertung. Vielen Dank ***** ***** Gute für Ihre Tochter.

Customer:

Mit der Antwort natürlich. Entschuldigung!

Customer:

Wenn Sie noch Fragen haben sollten, so stellen Sie sie gerne. Ich werde mich weiterhin gerne um Ihr Anliegen kümmern!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin