So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr-Weber.
Dr-Weber
Dr-Weber, Facharzt f. Allgemeinmedizin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 69
Erfahrung:  Naturheilverfahren,Psychosomatik, Rehabilitation,Kurärztin
80231362
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr-Weber ist jetzt online.

Guten Tag, meine Tochter, 3 Jahre alt, pullert seit einer Woche

Kundenfrage

Guten Tag, meine Tochter, 3 Jahre alt, pullert seit einer Woche wieder ins Bett. Ich bringe sie ins Bett ganz normal, dann geht's los, ich bin keine 5 Minuten draussen, da ruft sie, also geh ich hin. Gestern sind wir wiedermehrmals auf dem Töpfchen gewesen, es stehtdirekt vor ihrem Bett. Dann war ich wieder draußen. Als ich komische Geräusche gehört habe, habe ich nachgesehen. Sie hatte sich ausgezogen und saß im Bett und hat sich an Ihre Scheide rum gespielt. Ich fragte sie was sie da macht und sie sagte, das sie damit spielt. Meine Vermutung ist das sie dadurch das pullern auslöst. Danach war ich wieder draußen und dann hat sie wieder eingepullert, es ist nicht viel, ich habe dann wieder das Bett frisch gemacht. Auf die Frage warum sie das macht sagt sie immer sie traut sich nicht, aber das große Geschäft macht sie ganz normal, da geht sie auch alleine aufs Töpfchen. Und was sie mit sie traut sich nicht meint weis ich leider auch nicht. Ich war danach noch mehrmals im Zimmer. Nachts pullert sie dann nicht mehr ein. Nur Abends.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr-Weber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag, vielen Dank, ***** ***** eine Frage auf justanswer gestellt haben.Es kommt mir so vor, wie wenn es sich um ein Einschlafproblem handelt. Wenn Ihre Tochter mit drei Jahren schon ganz sauber ist, sogar nachts ist das supergut und recht früh. Dafür erst mal großes Lob (an Mutter und Tochter). Beim Einschlafen plagen auch die Kinder oft viele Gedanken an den vergangenen Tag, was ist alles passiert, was habe ich erlebt.Zusammen mit dem "Ohne Windel schlafen" ist das veilleicht im Moment noch ein bißchen zu viel für Ihre kleine Tochter. Ich würde den Vorgängen nicht zu viel Beachtung schenken. Vielleicht ist es besser, Sie ziehen abends noch ein paar Wochen eine Windel an. Dann ist die Situation wieder entspannt und keiner hat mehr Angst, dass etwas "passiert". In einigen Wochen versuchen Sie es nocheinmal, die Windel nachts weg zu lassen. Dann klappt es bestimmt.Das "Trockenwerden" ist ein ganz sensibler Bereich für Kinder und Eltern. Haben Sie einfach viel Geduld und geben Sie allen Zeit dazu. Das schaffen Sie bestimmt.