So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 20443
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Nächtliche Schmerzen im Genitalbereich

Kundenfrage

Nächtliche Schmerzen im Genitalbereich Hallo, ich habe die Frage eben schon einmal formuliert, allerdings kann ich nur die erste Zeile lesen. Meine Tochter (9) hat jetzt seid einiger Zeit immer wieder nachts Probleme. Sie sagt, es brennt. Erst dachten wir sie hat eine Blasenentzündung. Sie hat Antibiotika bekommen. Dann war es ca. 3 Wochen weg. Jetzt kam es wieder. Letzte Nacht waren wir im KRankenhaus, die vermuteten sie hätte einen Pilz. Urinstick war ganz sauber. Also haben wir die Pilzsalbe geschmiert und Kamillensitzbäder gemacht. Heute nacht war es wieder soweit - sie sagt es brennt - an dem Kitzler und den Schamlippen. Allerdings ist mir aufgefallen, dass sie am Abend mehrfach versucht hat ihr "großes" Geschäft zu machen, allerdings ohne Erfolg. Nachdem sie aufgestanden ist in der Nacht haben wir wieder ein Sitzbad gemacht und sie mit Penaten eingecremt. Nach einer halben Stunde war der Spuk vorbei und sie hat den Rest der Nacht durchgeschlafen. Das geht jedesmal so. Tagsüber ist sie beschwerdefrei. Ich hab auch Angst, dass es ein Tumor sein könnte, das alles ist mir nicht mehr geheuer. Was kann das sein? Was kann ich tun? ICh bin wirklich panisch und weiß mir nicht mehr zu helfen. Danke!

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hallo,
von einem Tumor ist hier ganz sicher nicht auszugehen. Raten würde ich doch zu weiterer, umfassender Abklärung eines möglichen Infektes durch gezielte Abstrich- und Laboruntersuchung. Je nach Befund kann man dann gezielt behandeln.
Gute Besserung für Ihre Tochter.
Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke, ***** ***** wir müssen. Aber was könnte meiner Tochter fehlen?

Kennen Sie das von anderen Kindern?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Eine infektiöse Ursache ist doch recht wahrscheinlich, deshalb der Rat zu entsprechender Abklärung.
MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Spricht es gegen einen Tumor das es nur nachts für ca. 1 Stunde auftritt?

ICh habe im Internet von Wurmbefällen bei Kindern gelesen. Bisher haben ich keinen Wurm gesehen, aber ich werde mal verstärkt darauf achten.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja, einen Tumor können Sie hier wirklich definitiv ausschliessen.