So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 24205
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein Kind ( Mädchen 10 Jahre 4 Klasse) soll laut der Schule

Kundenfrage

Mein Kind ( Mädchen 10 Jahre 4 Klasse) soll laut der Schule auf Legastenie getestet werden. Nun denke ich darüber nach einen Kinderspychologen auzusuchen.
Seid ich denken kann ist mein Kind immer in Gange. Sie turnt und turnt und hat keine Ruhe . Sie ist eine gute Schülerin, aber oft unkonzentriertund flusieg. In der Rechtschreibung macht sie unmengen Fehler Z.B Groß-und Kleinschreinung, S/z vergißt einfach etwas und alles was sie im Wörterdiktat beherrscht kann sie im freien schreiben nicht. Ich lasse sie viel Sport machen um sie auszupowern, aber selbst dann hat sie keine Ruhe zu sitzen.
Die ist einfach nicht konzenriert.
Lesen tut sie nicht so schön und versucht dabei zu schummeln und wenn ich mit ihr lerne
geht es besser als wenn sie es selbt liest. Dann sitzt es aber. In Mathe ist sie super und hat wohl eine Zulassung fürs Gymnnasium.
Sollen wir uns einen Termin holen und wenn welchen Arzt würden sie mir empfehlen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Tag,
Was Sie beschreiben, erinnert tatsächlich an Legasthenie. Das ist eine "Teilleistungsschwäche", die darauf beruht, dass ein kleiner Teil des Gehirns (nämlich der, der für die Ordnung der Buchstaben und das Gedächtnis für Schreibweisen) nicht gut funktioniert. Bei Kindern, die seelisch völlig gesund und oft durchaus klug sind wie Ihre Tochter.
Der Sinn in der Untersuchung beruht darin, dass man Legasthenikern mit bestimmten Lernmethoden und besonderer Förderung zu einem befriedigenden Schreib- und Leseverständnis verhelfen kann, was mit normalen Lehrmethoden nicht gelingt.
So ganz klar ist mir nicht, warum Sie sie noch zum Psychologen schicken wollen; vielleicht wegen innerer Unruhe? Das können Sie gern tun, aber die Quirligkeit Ihrer Tochter (vielleicht denken Sie hier an ADHS) hat mit der fraglichen Legasthenie nichts zu tun. Das sind zwei ganz verschiedene Dinge, die aber natürlich parallel abgeklärt werden können.
Ich wünsche Ihrer Tochter das Allerbeste!
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Habe im Grunde keine Antwort erhalten
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich verstehe Ihre Antwort nicht. Ich habe Ihnen ausführlich geantwortet, sowohl, dass ein Termin beim Psychologen sinnvoll wäre (und warum), als auch, warum der Test auf Legasthenie für Ihre Tochter wichtig ist.
Ich sehe aber, dass eine Antwort von mir noch fehlt: Der zuständige Arzt ist der für Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Wenn Sie noch etwas wissen möchten, fragen Sie explizit: Sie kriegen gern noch eine Antwort.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin