So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre privatärztl. Erfahrung in eigener Praxis mit großem Kinderanteil; Schwerpunkt Homöopathie
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Hallo. Meine Tochter ist 22 monate alt. Und hat seit Anfang

Kundenfrage

Hallo. Meine Tochter ist 22 monate alt. Und hat seit Anfang an probleme mit dem schlafen gehabt. Sie ist ein sehr aufgewecktes kind und kann meines Erachtens keine Sekunde still sitzen. Sie ist ständig überdreht und sehr oft weinerlich. Sie weniger als 10stunden.der Kinderarzt hat mir vor ca 6 Monaten mal ein Buch geben zum lesen. Diese Sachen was da drin stehen machen wir schon seit Anfang mit ihr. Aber es wird nicht besser eher schlimmer sie steigert sich so rein das sie keine Luft mehr bekommt. Sie weint sofort wenn ich oder mein mann sagen so jetzt geht es gleich ins Bett. Wenn ich sie um 20:00 uhr hin lege dann schläft sie wenn überhaupt erst um 22:00 Uhr oder 22:45 Uhr dann kommt sie nachts zwei bis drei mal wieder.schlaft so bis ca 9:00uhr und mittags ca 12:30 uhr wenn ich sie hinlege schläft sie wenn überhaupt erst mal so gegen halb zwei. Ich bin langsam echt verzweifelt sie ist null ausgelichen und ich weiß nicht mehr weiter was ich noch tun soll.bach blühten gebe ich ihr schon aber es hilft nicht. Ich finde das nicht normal und der Kinder arzt meinte soll doch froh sein das sie aufgeweckt sei. Aber es ist nicht leicht und fruchtbar anstrengend für alle Seiten. Gibt es keine tropfen oder irgendwas wo sie etwas zu ruhe kommt und besser in den Schlaf rein bringt? So ist es im Moment auch kein schöner zustand.
Mit freundlichen grüßen
Stumpp
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 3 Jahren.

privatpraxis :

Hallo und guten Tag,

privatpraxis :

gerne bin ich Ihnen bei Ihrer Fragestellung behilflich

privatpraxis :

Können Sie mir sagen, welche Bachmittel Sie Ihrem Kind geben? ..und würden Sie Ihrem Kind auch ein homöopathisches Mittel geben wollen?

privatpraxis :

Zur Mitteldiferenzierung: wie geht Ihre Tochter mit Widerspruch um? will Sie oft in den/auf den Arm genommen werden?

privatpraxis :

Es kommen für mich 2 Mittel in Betracht, die ich erst nach Beantwortung der Frage differenziern kann.

privatpraxis :

Falls Sie keinen hom. Tip annehmen können, sagen Sie das kurz, dann geben ich die Frage sofort wieder frei

Customer:

Guten Tag. Sie bekommt die gute Nacht bach blühten globolis.im Moment ist es so das sie nur ins Bett geht wenn ihr Vater sie ins Bett bringt und bei mir riesen Theater macht egal bei was. und sie null hört wenn ich ihr was sage oder auch wenn ich sie ins Bett bringe. Sie hat fruchtbare angst das ich nicht mehr da bin. Generl denke ich das es von Geburt an nicht leicht war für sie es gab viele Spannungen zwischen mir und ihrem Vater (auch schon während der Schwangerschaft ) und sie auch mit saugklocke geholt werden musste. Sie von Anfang an Stunden lang geschriehen hat bis zu Erschöpfung und auch als baby bis nachts elf Uhr wach war.sie sich werder durch stillen oder fasche beruhigen lies. Eine Zeit lang war es besser aber sie hat bis jetzt einfach kein Rhythmus hat. und sie sich jetzt immer mehr Probleme hat. Problem war auch das ich zur Behandlung meiner essstorung in der tagesklinik war und sie bei einer tagesmutter 12 Wochen ich nur am Wochenende sie haben konnte und dort auch viel schief gelaufen ist war und sie seitdem so massive Probleme wieder hat. Sie natürlich auch bestimmt das spürt das ich unruhig bin und mir viel schuld gebe und ich versuche alles recht zu machen. Sie wahnsinnig anhänglich ist aber nie zu ruhe findet. Sie keine Minute ohne mich oder ihren Vater kann und sich auch nicht sehr lange Zeit beschäftigen kann sie immer jemand braucht wo bei ihr mit im zimmer ist. und meine Familienhelferin auch schon beim Kinderarzt gesagt hat und er meinte das legt sich wieder nun sind aber schon drei Monate her und es wird immer schlimmer. Ich hoffe sie können mir helfen. und ich gerne erstmal für Homöopathie bin und nicht für harte Sachen bin.

privatpraxis :

Vielen dank für Ihre aufschlussreiche Antwort... da haben ja auch Sie einiges durchgemacht!!

privatpraxis :

Für die große innere Unruhe spricht in erster Linie Stramonium. Ich würde ihr das in der Potenz C30 zunächst einmalig 10 Glob abends zum lutschen geben und dann für einige Tage abwarten. Bessert sich ihre Unruhe und das Schlafverhalten die nächste Dosis erst wieder bei Verschlechterung geben.

privatpraxis :

Bitte nehmen Sie mit mir noch mal Kontakt auf in etwa 2 Wochen (über dieses Frageformular) und berichten.

privatpraxis :

Möglicherweise müssen dann andere Fragen gestellt werden, um ihr durchgreifend zu helfen. Aber vertrauen Sie jetzt erstmal auf Stramonium!

privatpraxis :

Ich wünsche Ihnen und ihr hiermit eine wesentliche Verbesserung der Situation.

privatpraxis :

Alles gute und ein gutes kommendes Jahr!

privatpraxis :

herzlichen Gruß

privatpraxis :

Dr. Teubner

privatpraxis und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 3 Jahren.

Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun durch Anklicken eines Smilies durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo und guten Tag,
sicher haben Sie nur vergessen eine Bewertung vorzunehmen, um die ich Sie höflich bitte.
Danke
Dr. Teubner