So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 19973
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Zu salzig??

Kundenfrage

Hallo, mein sohn ist jetzt 9 Monate alt und ich habe ihm heute brokoli mit kartoffeln zur einer suppe püriert und dabei ist mir dass glas mit der gemüsebrühe in den topf gefallen...wieviel da genau noch drin war kann ich nicht sagen, aber die suppe war nicht extrem versalzen, sie war halt salzig...kann meinem kleinen jetzt was passieren???

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

allgemein wird empfohlen, die Kochsalzzufuhr bei Babys niedrig zu halten, da die Nieren noch nicht voll ausgereift sind und durch das Natriumchlorid zu stark belastet würden. Auch der Blutdruck kann dadurch steigen. Im vorliegenden Fall kann ich Sie aber beruhigen, es geht dabei um dauerhafte Anwendung, ein solches. einmaliges Versehen hat keinerlei schädliche Folgen für Ihr Kind.
Alles Gute für den Kleinen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Kann ich meinem Kind jetzt helfen, indem ich ihm viel zu trinken und folgemilch gebe? Ich hoffe dass salz belastet ihn jetzt nicht zu stark...Liebe grüße

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ach noch etwas, in dieser Hühner boullion von maggi ist jodsalz enthalten, kein kochsalz...Ist dass noch schädlicher?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ja, eine grosse Flüssigkeitszufuhr ist dabei richtig. Ein Grund zur Sorge besteht in diesem Fall aber wirklich nicht. Auch der Jodgehalt hat bei dieser Menge keine schädlichen Folgen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin