So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 24014
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn (fast 4 Jahre) hatte am Wochenende Fieber

Kundenfrage

Hallo, mein Sohn (fast 4 Jahre) hatte am Wochenende Fieber bis 39,8° C. Seit Montag ist er fieberfrei. Dienstag Abend hat er akut starke Kopfschmerzen bekommen und ließ sich nur mit Schmerzmittel beruhigen. Aktuell hat er kein Fieber, kommt auch noch mit der Nase ans Knie, fühlt sich aber heiss an und weint nur wegen Kopfschmerzen und verträgt kein Licht oder laute Geräusche. Habe auch schon Nurofensaft gegeben, hilft aber nur kurzzeitig. Was kann ich noch tun? Oder was könnte er denn haben da die Kinderärztin eher ratlos war und virale Menigitis bisher ausgeschlossen hat.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

Eine Meningitis ohne Fieber gibt es nicht, und zum Glück sind die Hirnhäute ja auch nicht gereizt. Aber es gibt natürlich auch Enzephalitiden, Gehirnentzündungen, z. B. nach Masernerkrankung vor Jahren (fällt aus, wenn er geimpft ist) oder nach Zeckenstich im FSME- Gebiet. Kommt os etwas in Frage?

Dr. Höllering :

Hat die Kinderärztin Blut abgenommen?

JACUSTOMER-7hv4je91- :

Hallo, also wir wohnen schon in einem Zeckengebiet aber ich habe ihn untersucht und nichts gefunden. Gegen Masern ist er geimpft. Die Kinderärztin hat kein Blut abgenommen und mich nur gebeten ihn weiter mit Nurofensaft zu behandeln, mehr könne ich nicht tun.

JACUSTOMER-7hv4je91- :

Was könnte es denn sein und kann ich ihm nur mit Schmerzmittel helfen?

Dr. Höllering :

Bitte entschuldigen Sie die Unterbrechung, ich hatte einen zeitaufwändigen Notfall in der Praxis.

Dr. Höllering :

Ich denke immer noch an einen lästigen Virusinfekt, eine "Kopfgrippe", wie man umgangssprachlich sagt.

Dr. Höllering :

Man kann hier leider nur Nurofensaft o Ä. geben, weil Viren nicht auf Antibiotika empfindlich sind. Ein bakterieller Infekt aber müsste anhaltend hhes Fieber produzieren.

Dr. Höllering :

Guten Abend,

Gern habe ich Ihre Frage fachgerecht und zügig beantwortet. Möchten Sie mich noch etwas fragen? Dann tun Sie das gern! Sonst wäre es nett, wenn Sie nun mit einer freundlichen Bewertung dafür sorgen würden, dass Ihr angezahltes Honorar mich auch erreicht. Herzlichen Dank und alles Gute!

Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin