So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 25248
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Tochter hat heute fieber 39,5 Erbrechen und Kopfschmerzen.

Kundenfrage

Meine Tochter hat heute fieber 39,5 Erbrechen und Kopfschmerzen. Sie hatte das auch schon mal vor ca. 2 Wochen. Der Kinderarzt hat nichts gefunden. Nackenschmerzen verneint sie. Was kann ich tun oder was kann das sein.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Morgen,

Dr. Höllering :

Da der Kinderarzt nichts gefunden hat, sind hoffentlich Blasenentzündung, Blinddarmentzündung und Meningitis ausgeschlossen, Es kommt eine ganz normale "Sommergrippe" in Frage. Da es viele verschiedene Viren gib, die diese auslösen können, ist es auch nicht ungewöhnlich, wenn ein Kind zweimal hintereinander erkrankt.

Dr. Höllering :

Bitte geben Sie ihr bei Erbrechen kein Ibuprofen, denn das reizt den Magen zu sehr (lieber Paracetamol). Auch Wadenwickel helfen. Heute Pfefferminztee und wenig zu essen.

Dr. Höllering :

wenn es nicht besser wird, sollte man, falls noch nicht geschehen, vor dem Wochenende den Urin auf Bakterien untersuchen.

JACUSTOMER-87jo39ds- :

Ich dachte Sie waren Online aber scheinbar doch nicht. Musste den Notarzt rufen. Der war schneller zur Hilfe.

Dr. Höllering :

ICh ar online, aber ich habe natürlich auch PAtienten zu versorgen.

JACUSTOMER-87jo39ds- :

Ich habe meine Frage heute Nacht um ca. 2 Uhr gestellt.Ich dachte Sie waren Online aber scheinbar doch nicht. Musste den Notarzt rufen denn ich brauchte dringend schnelle Hilfe. Der war schneller zur Hilfe.Ihre Antwort von Heute Morgen kam zu spät.

Dr. Höllering :

Nachts allerdings ist tatsächlich oft keiner online (ich war es nicht), darum steht auch auf unser Seite, dass wir als Notfallhilfe nicht geeignet sind.

Dr. Höllering :

Leben Sie wohl.

JACUSTOMER-87jo39ds- :

Erst schreiben Sie, dass Sie online waren.

JACUSTOMER-87jo39ds- :

In Ihrer ersten Mail schreiben Sie, dass sie online waren.

JACUSTOMER-87jo39ds- :

In Ihrer ersten Antwort bestätigen Sie mir, dass sie online waren. Weiter in der zweiten schreiben Sie, dass sie es wiederum nicht waren.

JACUSTOMER-87jo39ds- :

In Ihrer ersten Antwort bestätigen sie mir, dass Sie online waren. Einen Satz später wollen Sie es doch nicht gewesen sein. Bei mir auf dem PC wurde bestätigt, dass jetzt zu diesem Zeitpunkt Ärzte online waren. Leben sie wohl.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Also: Ich war online, als ich Ihnen morgens schrieb. Als dann keine Antwort kam (was man ja auch nicht erwarten kann), bin ich offline gegangen und in meine Praxis gefahren und habe sie versorgt. Ich hätte Ihnen gar nicht geantwortet, wenn ich nicht gedacht hätte, dass auch eine spätere Antwort sinnvoll hätte sein können.

Heute Nacht war ich nicht online; wenn jemand angezeigt war, dann nicht ich, denn ich arbeite nachts nicht. Insofern habe ich die schlechte Bewertung nicht verdient, denn ich kann am wenigsten dafür, dass Ihre Frage nachts nicht mehr beantwortet wurde, was in der Ferienzeit schon mal sein kann.

Tut mir natürlich Leid für Sie und Ihre Tochter.