So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 24237
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo bei meinem Sohn wurde ein Allergietest durch geführt

Kundenfrage

Hallo bei meinem Sohn wurde ein Allergietest durch geführt und mir wurde gesagt das er gegen Katzen allergisch ist Stufe 4. Was ich nicht verstehe ist wir haben 2 Katzen seit seiner Geburt und er ist jetzt 3. Er hat noch nie darauf reagiert kein niesen kein Ausschlag und auch keine rötungen wenn er mal gekratzt wird. Muss ich meine Katzen jetzt abgeben oder nicht?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Abend,

Dr. Höllering :

leider habe ich keine guten Nachrichten für Sie. Die Katzenhaarallergie entwickelt sich erst langsam mit den Jahren. Je länger man Katzen ausgesetzt wird, umso wahrscheinlicher ist eine Allergieentwicklung. Ihr Sohn muss nicht niesen, die Allergie kann sich auch in Infektanfälligkeit und/oder häufiger Bronchitis zeigen.

Dr. Höllering :

Ausschlag oder Rötungen sind nicht zu erwarten; allergen sind die feinen Haare, die sich in den Atemwegen niederschlagen und dort für Entzündungen sorgen. Leider wird das immer schlimmer, und es ist zu befürchten, dass er irgendwann Asthma bekommen wird, wenn Sie die Katzen weiter halten. Eine penible Hygiene reicht leider auch nicht, weil die Härchen überall sitzen.

Dr. Höllering :

Tatsächlich sollten Sie die Katzen abgeben; auch, wenn das erst einmal für eine Menge Kummer sorgen kann!

Dr. Höllering :

Möchten Sie meine Antwort denn gar nicht lesen?

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Abend,

7/9/13 9:07 PM

leider habe ich keine guten Nachrichten für Sie. Die Katzenhaarallergie entwickelt sich erst langsam mit den Jahren. Je länger man Katzen ausgesetzt wird, umso wahrscheinlicher ist eine Allergieentwicklung. Ihr Sohn muss nicht niesen, die Allergie kann sich auch in Infektanfälligkeit und/oder häufiger Bronchitis zeigen.

7/9/13 9:10 PM

Ausschlag oder Rötungen sind nicht zu erwarten; allergen sind die feinen Haare, die sich in den Atemwegen niederschlagen und dort für Entzündungen sorgen. Leider wird das immer schlimmer, und es ist zu befürchten, dass er irgendwann Asthma bekommen wird, wenn Sie die Katzen weiter halten. Eine penible Hygiene reicht leider auch nicht, weil die Härchen überall sitzen.

7/9/13 9:11 PM

Tatsächlich sollten Sie die Katzen abgeben; auch, wenn das erst einmal für eine Menge Kummer sorgen kann!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

leider sind durch einen technischen Fehler ganze Dialoge oder auch meine Antworten gar nicht erst aufgetaucht oder wieder verschwunden; teilweise, bevor sie gelesen werden konnten.
Darum habe ich eine Bitte: Konnten Sie gar keine Antwort lesen? Dann schreiben Sie mir das bitte kurz und ich mache mir gerne die Mühe, Ihre Frage noch einmal zu beantworten.
Haben Sie meine Antworten gelesen, und ich konnte Ihnen weiterhelfen? Dann bitte ich, meinen Aufwand für Sie mit einer freundlichen Bewertung zu honorieren, denn sonst erhalte ich keinen Cent von Ihrem angezahlten Honorar.
Möchten Sie noch etwas wissen? Dann fragen Sie mich gern mit dem Antwort- Button!
Ich bitte, diese Umstände zu entschuldigen, und danke Ihnen herzlich!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin