So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 24399
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte(r) Kinderarzt(in),mein Sohn, 8 Jahre hat zum

Kundenfrage

Sehr geehrte(r) Kinderarzt(in),
mein Sohn, 8 Jahre hat zum wiederholten Mal folgende Symptome: früh morgens ebrechen und durchfall, nur Flüssigkeit, mehrmaliges Erbrechen...wird ganz gelb, Bauchschmerzen und manchmal Kopfschmerzen...er hatte das im vergangenen Jahr ein paar mal...anschließend ist er schlapp, dann ist alles vorbei...es gibt keine weiteren Symptome,
die Kinderärztin hatte bereits Stuhl untersucht: keine Infektion, ein Allergietest wies auf Lebensmittelallergie (Weißmehl, Nüsse), ich stellte die Nahrung um, aller dings nach einiger Zeit aß er wieder Weißmehlprodukte..ohne das etwas passierte. Die Kinderärztin glaubt jedoch nicht, dass diese Symptome allergisch bedingt sind, da sie zu lange Zeit nach der letzten Nahrungsaufnahme passieren.
Heute hat er extrem viel gelben Schleim gebroXXXXX, XXXXXtig schwer herausgewürgt
was kann ich noch tun...bzw. untersuchen lassen?
Die Kinderärztin ist da relativ ratlos
Danke
mit freundlichen Grüssen
Beate Well
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

eine Ferndiagnose ist natürlich nicht möglich, aber auch vor Ort ist es oft fast unmöglich,den Auslöser solcher Attacken zu finden. genauer als ein Allergietest, der manchmal auf Lebensmittel positiv ist, die man dennoch verträgt, aber Dinge nicht entdeckt, die man nicht verträgt (weil man danach einfach nicht gesucht hat), ist ein Ernährungstagebuch.

Dr. Höllering :

Man kann ja schlicht nicht alle Nahrungsmittel, Gewürze, Farbstoffe etc austesten. Oft sind es z. B. Geschmacksverstärker, die nicht vertragen werden. Darum rate ich zu naturbelassener Kost (keine Fertigprodukte) und einer Tagebauch, in dem alle Nahrungsmittel notiert werden. Das, was er vor den Symptomen gegesden hat, sollte dann angemarkert werden.

Dr. Höllering :

Wieso bewerten Sie mich schlecht, während ich Ihnen noch schreibe????????

Dr. Höllering :

Das ist ja sehr motivierend.

Dr. Höllering :

Dann brauche ich wohl eine weitere Unterhaltung auch nicht mehr zu erwarten (dafür wäre der Chat nämlich da).

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin