So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Tochter hatte über

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Tochter hatte über die letzten Monate immer wieder Infekte, mal bakteriell, mal viral. und hatte auch aufgrund einer Mandelentzündung 2x Antibiotika, 1x 7 Tage und 2 Wochen später 10 Tage lang. Letzte Woche nachdem sie wieder extrem halsweh hatte wurde ein Abstrich genommen und heraus kam ein Fungus Candida albicans, steht hier. Nun bekommt sie sei gestern Mittag Nystatin 4x 2ml pro Tag. Sie ist 2 Jahre und 9 Monate alt. Heute Nacht bekam sie dann plötzlich Fieber und hat es auch heute am Tag wieder entwickelt, dato ist es bei 38.8.

Ich habe direkt wieder einen Termin für morgen früh gemacht, was kann es hiermit auf sich haben?? Langsam verzweifle ich. Vielen Dank
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

Gern helfe ich ihnen weiter.

durch die vielen Infekte der letzten Monate ist das Immunsystem ihrer Tochter sehr geschwächt. Das Antibiotikum hat häufig eine Pilzinfektion (oft im Bereich des Verdauungstraktes, aber auch Genitalbereich) zur Folge. Mit dem Nystatin bekommt man das aber schnell in den Griff. Machen sie sich deswegen keine Sorge. Auch das Fieber kann dazu passen und sollte rasch sinken.

Achten sie auf reichlich Trinken (Kräutertee oder stilles Wasser), um den erhöhten Flüssigkeitsbedarf bei Fieber und Infekten zu decken.

Geht ihre Tochter in eine Kindereinrichtung?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja normalerweise ist sie Tagsüber im Kindergarten, ich habe auch einen Sohn, fast 4 Jahre alt und ein Baby von 2,5 Monaten. Die beiden sind bei weitem nicht so anfällig wie ihre Schwester. Mein 4 Jähriger Sohn hat einfach seit Wochen eine leichte laufende Nase, das wars auch schon. Wie kann ich ihr denn helfen das alles zu überstehen? Sie isst nicht besonders gut und zum trinken muss ich sie auch überreden, es sei denn es ist Milch, die bekommt Sie im Moment quasi wann sie die möchte, damit sie überhaupt irgendwie bei Kräften bleibt.

Muss ich mir Sorgen wegen einer möglichen Sepsis oder dertigem machen?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wegen einer Sepsis brauchen sie sich keine Sorgen machen. Versuchen sie die Milch zu verdünnen. Bei Infekten gerade im Halsbereich ist Milch gar nicht gut, denn die Proteine der Milch setzen sich auf die Schleimhaut und dienen den Keimen (und hier auch dem Candida Pilz) als Nahrungsquelle.
Versuchen sie die Milch mit stillem Wasser zu verdünnen.
Nach dem Trinken ein Esslöffel Bienenhonig, der die Keime eliminieren hilft.
Reichlich Obst liefert viele Vitamine, Hühnerbrühe kräftigt das Immunsystem.
Viel Bewegung an der frischen Luft.

Es kann sein, dass sich das Immunsystem ihrer Tochter gerade mit jedem neuen Infekt schwer tut, aber das trainiert es und macht sie weniger anfällig, wenn sie später in die Schule kommt.

Gern helfe ich ihnen weiter.