So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 24242
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe heute nacht meinem Sohn eine Aspirin gegeben. Er kam

Kundenfrage

Ich habe heute nacht meinem Sohn eine Aspirin gegeben. Er kam zu mir und klagte über Kopfschmerzen. Im Halbschalf fand ich nur Aspirin. Nachsdem er sie geschluckt hatte, fiel mir ein, dass man Kindern und Jugendlcihen kein Aspirin geben darf. Jetzt mache ich mir Sorgen und Vorwürfe. Soll ich mit ihm sicherheitshalber zum Arzt gehen oder kann ich jetzt nur abwarten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Jahren.

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

Sie brauchen sich weder Sorgen noch Vorwürfe zu machen.

Customer:

Im Moment bin ich selber etwas angefriffen, da bin ich etwas empfindlich

Dr. Höllering :

Auch brauchen Sie nicht zum Arzt. Kinder unter 14 sollen kein Aspirin haben, weil sie in sehr seltenen (!) Fällen davon ein Rye- Syndrom bekommen, bei dem die Haut wie verbrüht abschält.

Dr. Höllering :

Aber Ihr Sohn ist doch schon 17, und der darf Aspirin nehmen. In diesem Alter tritt das Syndrom nach Aspirin normalerweise nicht mehr auf.

Dr. Höllering :

Bitte, erholen Sie sich selber gut und vergessen Sie diese Sorge!

Customer:

Vielen Dank, XXXXX XXXXX ihn auch nicht beobachten?

Dr. Höllering :

Nein, das brauchen Sie auch nicht!

Customer:

Es war auch nur eine Tablette

Dr. Höllering :

Genau. Und er ist fast erwachsen!

Customer:

Dann vielen herzlichen Dank

Dr. Gehring und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin