So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Höllering.
Dr. Höllering
Dr. Höllering, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 23781
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Höllering ist jetzt online.

grippe ?

Kundenfrage

Guten Abend ich habe ein riesen problem . mein großer sohnemann fing am 23ten an nachmittags zu fiebern und das recht schnell ziemlch hoch . nachts hatte er fieberträume und hat sehr unruhig geschlafen , dazu kamen halschmerzen , doller husten ,schnupfen und kopfweh . das fieber hält bisher immernoch an und geht bis auf 40 grad ... hinzu kam eine bindehautentzündung , mitlerweile weiß ich nichtmehr was ich noch machen soll da der kleine sich wohl auch angesteckt hat und am 24ten abends zu fiebern beging ... auch so hoch und mit allen begleiterscheinungen wie der große . einziger unterschied war das er heut mittag über bauchweh klagte und sich 3 mal übergeben hatte zuerst nur tee nach dem trinken und anschließend nur schleim wahrscheinlich weil er es nicht abhusten konnte . tagsüber sind beide aber halbwegs fit seid heut. ich schätze es ist eine grippe aber wielang kann dort noch das fieber anhalten ?

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

Für die echte Grippe wäre es noch etwas früh, die erreicht uns meist erst im Februar. Kleine Kinder fiebern auch bei grippalen Infekten recht schnell und hoch. Das Fieber hält dabei normalerweise ca drei Tage an. Es dürfte also Morgen nicht mehr so hoch sein. Falls nicht, sollten Sie den Kinderarzt aufsuchen. Butter leuchten Sie den beiden auch mal in den Hals. Falls die Mandeln weiße Stippen haben, sollte schon heute ein Antibiotikum gegeben werden.

Den beiden alles Gute und frohe Weihnachten!
Experte:  Dr. Höllering hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten Morgen, Sie haben meine Antwort gelesen, die ich Ihnen am Weihnachtstag gegeben habe. Ich hoffe, Ihrem Sohn geht es jetzt besser. Falls Sie noch eine Frage haben, stellen Sie sie gern. Ich schreibe Ihnen gerne mehr dazu, auch, falls noch neue Beschwerden bei ihm aufgetreten sind (was ich nicht hoffe!). Falls nicht, wäre es doch fair, wenn Sie meine Beratung an diesem hohen Feiertag nun mit einer positiven Bewertung honorieren würden. Herzlichen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin