So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo wir waren heute bei der U3 und der Kinderarzt meinte

Kundenfrage

Hallo wir waren heute bei der U3 und der Kinderarzt meinte der KU wäre zu klein. Unsere Tochter kam aber auch nur mit
KU 32cm
Größe 49 cm
Gewicht 3170 auf die Welt
Heute ist sie 4 wochen und ihre Daten waren
KU 34
Größe 53,7
Gewicht 3820
er sagt man müsse engmaschig beobachten das der Kopf weiterhin im Verlgeich zu größe und gewicht mitwächst
jetzt machen wir uns als eltern natürlich große sorgen das etwas nicht stimmt, bzw was dafür der Grund sein könnte, das der Kopf so klein ist...
Um Antwort wären wir sehr sehr froh
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Morgen,

machen sie sich hier bitte keine Sorge, in diesem Alter ist eine geringe Schwankung in der Größe im Verhältnis zu Kopfumfang und Gewicht nicht dramatisch. Dafür sind die Wachstumskurven einfach zu nahe beienander.
Es ist richtig, dies weiter zu beobachten, aber sie brauchen sich hier wirklich keine Sorgen zu machen.

Zumla die Messung des Kopfumfanges und der Größe bei den Kleinen doch recht unterschiedlich von Tag zu Tag und auch von Untersucher zu Untersucher ausfällt.

Machen sie sich bitte keine Sorgen.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ja ich hätte da noch eine frage...seit ein paar tagen spuckt unsere kleine immer wieder sehr stark,was mich nicht beunruhigt hätte,wenn mir nicht erzählt worden wäre bei einem zu kleinem kopf könne das am hirndruck liegen der zu hoch werde... Man lässt sich auch zu leicht verunsichern
Ich habe auch in der Schwangerschaft den großen Organultraschall machen lassen und da war damals alles im grünen bereich.

Bis wann muss der kopf den die "normgröße" erreicht haben damit man irgendwelche sachen ausschließen kann?
Danke für ihre Hilfe und Mühe
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
In den ersten 12 Monaten verändert sich die Kopfform noch und der Kopf kan wachsen, die Fontanellen (also die Lücken zwischen den Schädelknochen) sind noch nicht verschlossen, so dass ein zu hoher Druck gar nicht erst entstehen kann, denn dann würde es zu einem sehr großen Kopf kommen.
Das Erbrechen kann auf einen Infekt im Magen-Darm hindeuten oder ein harmloses Spucken nach der Milchmahlzeit. Spuckkinder gedeihen genau so gut, wie Kinder, die das Essen gut behalten.

Machen sie sich hier keine Sorgen.

Nur wenn sich ihre Tochter anders und auffällig benimmt, viel schreit und nicht beruhigen lässt, sie nicht gut schläft oder isst, dann würde ich einen Kinderarzt aufsuchen.

Gern helfe ich ihnen weiter.


Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

sie haben die Antwort gelesen, haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.
Wenn Ihnen die Antwort geholfen hat, bitte ich um eine positive Bewertung, damit mich Ihr bezahltes Honorar auch erreicht.

Andernfalls stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre
Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin