So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo unser Sohn knapp 5 Jahre alt. Seit ein paar Monaten haben

Kundenfrage

Hallo unser Sohn knapp 5 Jahre alt. Seit ein paar Monaten haben wir an den Beinen einen starken Haarwuchs festgestellt. Welche Untersuchungen koennen vorgenommen werden um festzstellen, dass hier keine ernsthafte krankenheiten (Tumor, hormonstoerungen etc) vorliegen? Kann das normal sein? Kommt das öfters vor?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

ist dieser vermehrter Haarwuchs eher auf eine Stelle begrenzt oder betrifft es nur die Beine oder auch Arme und Rücken?

Gern helfe ich ihnen weiter.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Der Haarwuchs ist an den Beinen vorne und hinten sehr auffällig. Also nicht punktuell.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für ihre Ergänzung.

Ja, hier würde ich einerseits zur Beobachtung raten. Gerade wenn es in ihrer Familie starke Behaarung der Beine gibt. Ist das jedoch nicht der Fall, würde ich zu einer hormonellen Prüfung raten:
-Schilddrüse
-Nebennieren
-Geschlechtshormone

Es kann durchaus eine hormonelle Störung vorliegen. Das sollte untersucht werden, wenn es keine solche starke Behaarung in ihrer Familie gibt.
Auch weil es so plötzlich (innerhalb weniger Monate) zu diesem Haarwuchs gekommen ist, würde ich eine Untersuchung empfehlen.

Haben Sie dazu Fragen? Gern helfe ich Ihnen weiter.

Alles Gute und rasche Besserung!

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin