So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Meine Tochter ist fünf Jahre alt und klagt seit fünf Tagen

Kundenfrage

Meine Tochter ist fünf Jahre alt und klagt seit fünf Tagen über Bauchschmerzen. Kein Erbrechen, kein Durchfall, Stuhlgang ist normal. Appetit- und Essverhalten ebenso. Was könnte hier die Ursache sein oder was können wir dagegen tun? Zuerst habe ich es nicht sehr ernst genommen, meine Tochter - wie Kinder es ja häufig tun - hat somit schon ab und an nach Aufmerksamkeit verlangt...
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

können Sie die Bauchschmerzen lokalisieren, tut mehr der Oberbauch oder der Unterbauch weh oder die Gegend um den Nabel herum, mittig oder einseitig...?

 

Bestehen Beschwerden beim Wasserlassen?

 

Ist die Verdauung "normal" ?

 

mfG

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Oberbauch, mittig, kurz über dem Nabel. Keine Beschwerden beim Wasserlassen, Verdauung wie üblich: Stuhlgang alle zwei Tage, schon etwas weicher als üblich aber doch nicht durchfallähnlich. Die Schmerzen treten in unregelmäßigen Abständen auf.

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo noch einmal,

 

vielen Dank für Ihre Informationen.

 

Zunächst sind hier mehrere Diagnosen denkbar:

 

Es ist möglich, dass es sich hier um eine Gastritis, eine Entzündung der Magenschleimhaut handelt. Dies kann Virus-bedingt sein, auch bakterielle Ursachen sind möglich. Stress als Ursache ist im Alter Ihrer Tochter eher selten.

 

Des weiteren können die Beschwerden vom quer verlaufenden Darmabschnitt im Oberbauch herrühren. Hier gibt es die sogenannte "Lymphadenitis mesenterialis", häufig durch Viren verursacht, es zieht sich häufig über 1-2 Wochen hin und die Symptome gehen dann meist von selbst wieder weg.

 

Außerdem können Parasiten und Würmer derartige Beschwerden verursachen.

 

Sehr sehr selten, jedoch im Alter Ihrer Tochter unbedingt auszuschließen, sind Raumforderungen im Bauchbereich wie z.B. ein Wilms-Tumor.

 

Um also die Diagnose zu klären, rate ich zur Vorstellung bei Ihrem Kinderarzt und zu einer eingehenden Untersuchung des Bauches, am besten auch mittels Ultraschall.

 

Hier werden auch die Größen von Leber und Milz beurteilt, bitte auch die Nieren mitschallen lassen. Ebenso kann eine Entzündung von Lymphknoten im Darmbereich ausgeschlossen werden.

 

Bitte lassen Sie den Stuhl auf Parasiten und Würmer sowie auf pathogene Keime untersuchen.

 

Bis zum Ergebnis bitte leichte Kost, d.h. nicht zuviel Fett und nicht zuviel Milch geben.

 

Wenn keinerlei Ergebnis erzielt wird, bitte in einer Blutabnahme die Organfunktionen klären lassen sowie Allergiewerte einschließlich IgE und RAST bestimmen lassen.

 

Online kann ich den Kollegen vor Ort leider nicht ersetzen und ohne Untersuchung sind gezielte Dianosen nicht möglich.

 

Iberogast ist eine gute Maßnahme, wenn vorwiegend der Magen betroffen ist. Hier wäre ebenso Nux vomica D 30, bei Bedarf 3 x8 Kügelchen täglich, hilfreich.

 

Baldige Besserung und alles Gute, freundlichen Gruß!