So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Drwebhelp.
Drwebhelp
Drwebhelp, Arzt
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 3230
Erfahrung:  Über 20 Jahre Erfahrung durch eigene Praxis und Klinikarbeit.
64669660
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Drwebhelp ist jetzt online.

Unsere Tochter hat jetzt seit ca. 18 Tagen, durchfall. Eine

Kundenfrage

Unsere Tochter hat jetzt seit ca. 18 Tagen, durchfall. Eine stuhluntersuchung gegen Viren und Bakterien verlief negativ. Sie hat eine starke erdnussallergie (Stufe 6).
Sie hat immer Appetit, sie ist nicht müde, aktiv
Was sollen wir tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

hier kann es sich, wenn bakterille und virale Gründe ausgeschlossen wurden, auch um eine entzündliche Variante im Darmes handeln. Diese Beschwerden sollten von einem Internisten , auch per Ultraschall und Tastbefund geprüft werden. Möglich ist auch eine Glutenunverträglichkeit , oder Lactoseintoleranz, weil ja shon Allergiebereitschaft nachgewiesen ist. Dies sollte bitte auch nochmals überprüft werden. Die Möglichkieten sind hier vielfältig.
Wichtig ist auf jeden Fall, dass sie Ihrem Kind viel Flüssigkeit anbieten. dies ann stilles Wasser sein, aber auch Tees mit Traubenzucker gesüsst erhalten die Kräfte. Desweitern sollten sie in der Apotheke eine Elektrolytlösung besorgen, ide sie Ihrem Kind benefalls nach Packungsbeilage anbieten. Hier wird in jedem Fall für den gesunden Ausgleich durch den Durchfall gesorgt.
Auch ein paar Tage heilnahrung anzubieten, kann erfolgversprechend sein und den Darm beruhigen. Es sollte aber auf jeden Fall weiter Klärungsmassnahmen folgen.

Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben und falls noch Fragen bestehen, beantworte ich diese gerne,

Alles Gute für Ihr Kind,

MFG
DR. Garcia

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke, für die rückantwort. Wie führt an den test durch für glutenintoleraz und laktose?
Wegen laktose: wir geben ihr seit 3 Tagen, keine Milchprodukte mehr.
Was sollte sie eigentlich essen? Ihr Bruder hat eine Unverträglichkeit auf Weizen, Milch, Schwein, Eier
Hängt das zusammen?
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

hier ist durchaus ein Zusammenhang zu sehen, wenn eine grosse Allergiebereitschaft in der Familie zu bemerken ist, kann davon ausgegangen werden, das Ihre Tochter dies auch hervorbringt.

Die Allergietest werden vom Hausarzt oder von einem speziellen Allergologen durchgeführt. Die Ernährungsberatung sollte bitte erst nach Feststellung der Ursache ausführlich besprochen werden, da es sonst zu Fehlinformationen und falschen Ernährungstips kommen würde. Allgemein ist eine antiallergene Nahrungform , dass heisst, alles zu vermeiden ist die beste Therapie bei einer Nahrungsmittel-Allergie, was auffällig ist und das Kind darauf reagiert. Das Problem sind die in Nahrungsmittel versteckten Zutaten, die Allergene enthalten. Zum Beispiel Sellerie in Suppenwürze. Bitte achten sie auf alles, was in den Inhaltsbeschreibungen der Produkte steht. Versuche

Ich wünsche nochmals alles Gute,

MFG
Dr. Garcia
Experte:  Drwebhelp hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben meine Antwort gelesen und keine weiteren Rückfragen gestellt. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, beantworte ich Ihnen diese gerne. Ansonsten honorieren sie meine Arbeit bitte mit dem Klick auf den AKZEPTIEREN Button. Vielen Dank und alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin