So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein rießiges Problem mit meinem 4,5 jährigen

Kundenfrage

Hallo,

ich habe ein rießiges Problem mit meinem 4,5 jährigen Sohn. Seit längerer Zeit leidet er an Verstopfung und kotet dadurch bedingt immer wieder kleine Mengen ein. In Absprache mit der Kinderärztin nimmt er täglich Movikol, zuerst 1 x tägl., jetzt 2 x tägl.. Eine Besserung ist nicht in Sicht, die Mengen in der Hose werden immer größer. Seit einigen Tagen geht er eigentlich überhaut nicht mehr auf die Toilette und setzt auch Urin in die Hose ab. Bin total verzweifelt und meine Kinderärztin ist erst ab Mittwoch wieder erreichbar. Eigentlich ist er ein aufgewecktes, glückliches Kind ohne besondere Auffälligkeiten. Auch familiär gab es für ihn keine Belastungen. Was kann ich tun ? Soll ich ihm wieder eine Windel anziehen ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ist ihr Sohn im Kindergarten oder bei ihnen zu Hause?
Was isst er tagsüber, was trinkt er?
Wie sieht der Stuhlgang aus, wie ist die Konsistenz?

Gern helfe ich ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es ist im Kindergarten. Dort gab es bis jetzt eigentlich keine Probleme, mal ein paar Tröpflich Pipi in der Hose aber sonst nichts. Am Freitag kam er mit einer größeren Bremsspur in der Hose heim. Habe ihn gerade abgeholt, heute hat er 2 x in die Hose gepieselt.

Von der Ernährung her würde ich sagen isst erganz normal, viel Obst und Gemüse, er trinkt überwiegend saurer Sprudel.

Der Stuhlgang ist durch das Movikol zielich weich, ich würde sagen "dicker Durchfall", Farbe ist normal.

 

 

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für ihre Information.

Hier gehe ich eher nicht von einer organischen Ursache aus, wobei dies dennoch vorliegen könnte.
Durch das Movicol ist der Darm sehr rege und aktiv und die Schließfunktion nicht immer ausreichend, dem Druck standzuhalten, so dass schon mal etwas daneben gehen kann.

Hier würde ich wieder zu einer Reduktion der Movicolgabe raten. Einen schönen weichen Stuhlgang bekommen sie auch ohne Medizin hin. Reichlich Äpfelchen, auch gerieben und tagsüber viel Trinken, was im Kindergarten oft zu kurz kommt. Am Morgen gequollene Leinsamen mit einem Glas Wasser oder Tee und der Stuhl ist gut geformt.

Machen sie sich bitte keine Sorgen und die Windel würde ich auch nicht empfehlen. Ihr Sohn kann sonst das Trockensein wieder verlernen. Besser ist es ihm die Kontrolle über die Ausscheidungen zu erhalten, auch wenn es daneben geht. Fragen sie ihn, ob er es gemerkt hat, manchmal sind die Kinder so im Spiel vertieft, dass sie es nicht merken, wenn sie müsse und dann ist es meist zu spät.

Achten sie auf warme Unterwäsche, da auch eine Unterkühlung zum Einpinseln und Stuhl in der Hose führen kann, da die Empfindungen dann verändert sind.

Alles Gute und viel Erfolg. Machen sie sich bitte keine Sorgen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen dank für Ihrer Antwort.

 

Ich werde jetzt auf jeden Fall das Movikol zunächst auf 1 x täglich reduzieren, da sich die Situation mit dae Gabe von 2 x verschlechtert hat. Gehe dann am Mittwoch auch zum Kinderarzt. Wie ist die Prognose bei dieser Geschichte legt sich das wieder ? das Problem besteht ja schon seit längerer Zeit und langsam bin ich am verzweifeln.

 

Heute z.B. hat es mit dem Stuhlgang geklappt, morgens ein kleiner Unfall in die Hose, danach viel Stuhlgang ins WC, nach dem Kindergarten 2 x kleine Mengen sehr weicher Stuhlgang aber ohne Unfall. Er hat jedoch wie gesagt im Kindi 2 x in die Hose gepieselt und zu Hause auch nochmal, danach 1 x mal normal aufs WC. Allerdings im Stundentakt. Kann er vielleicht eine Blasenentzündung haben ? Er hat jedoch keine Schmerzen. Gibt es das ?

 

Vielen dank für Ihre Hilfe

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meist ist diese Phase recht kurz und wird auch bei ihnen vorüber gehen.

Eine Blasenentzündung oder Reizung kann der Kinderarzt durch eine einfache Urinprobe feststellen. Das gibt es leider auch ohne Schmerzen und ohne Fieber. Jedoch halte ich das bei ihrem Sohn eher nicht für wahrscheinlich. Ich denke, dass es an der Ablenkung liegt. Aber geben sie ihm reichlich zu trinken, viel Obst und frisches Gemüse zum knabbern. Und regelmäßig auf die Toilette mit ihm gehen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin