So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Doktoren, meine

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Doktoren,
meine Tochter (fast 6 Jahre) leidet seit Mittwochabend unter Fieber. Körperlich ist sie gut drauf und isst und trinkt auch gut.
Am Freitag waren wir beim Kinderarzt gewesen, aber leider konnte dieser nichts feststellen. Sie bekommt jetzt einen Fiebersaft. Dieser sollte ja mindestens 5-6 Stunden helfen, jedoch nach 3-4 Stunden geht die Temperatur wieder auf 39,5-39,9 Grad hoch.
Was kann ich noch machen? Was kann sie haben? Ich weiß mir keinen Rat mehr.
Mit freundlcihen Grüßen
C. Hanke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

wieviel Kg wiegt Ihre Tochter?

 

In welcher Dosierung bekommt sie welches Medikament?

 

mfG

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Hallo,

 

meine Tochter wiegt ca. 18,0 kg (ehr weniger)

Zur Zeit bekommt sie "Paracetamol-ratiopharm Lösung N1"

 

 

 

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich würde auf Ibuprofen 4%ig Saft umsteigen, bekommen Sie rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

 

Zusätzlich ist darauf zu achten, dass Ihre Tochter deutlich mehr als sonst trinkt, da der Körper bei erhöhter Temperatur auch vermehrte Flüssigkeit benötigt.

 

Möglicherweise werden sich in den nächsten 48 Stunden weitere Krankheitszeichen zeigen, achten Sie bitte auf

 

die Haut

 

Husten

 

Schmerzen, z.B. Ohrenschmerzen, Halsschmerzen, Bauchschmerzen

 

Schmerzen beim Wasserlassen

 

Kopfschmerzen

 

Nackensteifigkeit ( Knie küssen nicht mehr möglich ?)

 

Wenn sich das Fieber bis Montag hält ohne weitere Infektzeichen, wäre eine Blutabnahme beim Kinderarzt zur Diagnosesicherung sinnvoll.

 

An Hand der Werte kann man eindeutig sehen, ob eine Virusinfektion oder eine bakterielle Infektion vorliegt. Evtl muss dann je nach Befund auch ein Antibiotikum verabreicht werden.

 

Außerdem bitte Montag eine Urinprobe untersuchen lassen, um Erkrankungen der Nieren und der ableitenden Harnwege auszuschließen.

 

Bis dahin reicht es, wenn Sie das Fieber senken, entweder mit Paracetamol ( bitte genau nach Waschzettel dosieren!!) oder mittels Ibuprofen. Homöopathisch kann man zusätzlich Aconitum D 30 2-3 mal täglich 5 Kügelchen geben (rezeptfrei in der Apotheke erhältlich!).

 

Sollte das Fieber nicht zu senken sein ( unter 39°) , kann Ihnen der Notdienst habende Arzt am Wochenende auch Novalgin Tropfen verschreiben. Diese darf man zusätzlich zum Ibuprofen geben, da sie über einen anderen Stoffwechselweg abgebaut werden.

 

Die Liste der möglichen seltenen Nebenwirkungen ist zwar lang, aber alle sind reversibel, d.h. gehen wieder weg, wenn man das Mittel nicht mehr nähme. Es ist wichtig, das Fieber zu senken, da man auch noch mit 6 Jahren einen Fieberkrampf erleiden könnte.

 

Baldige Besserung und freundlichen Gruß.