So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

kind krank

Kundenfrage

mein kleine thochter ist jetzt ein und halb jahr hat zeit einer woche fieber und jetzt auch einen schüttelfrost sie bekommt pakemet saft nurflex und ben-u-ron zäpfchen sie war einen tag fieber frei dann hat sie es wieder bekommen was soll ich am besten jetzt machen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Guten Tag,

 

ein Fieber, welches solange besteht sollte durch einen Arzt abgeklärt werden.

Fieber ist eine normale Reaktion des Körpers auf eine Infektion, um die Erreger an der Vermehrung zu hindern.

Der Körper verliert bei hohen Temoperaturen viel Flüssigkeit, daher sollten sie reichlich zu Trinken anbieten.

Stellen sie ihr Kind aber bitte einem Kinderarzt vor, damit es gründlich untersucht und gezielt behandelt werden kann.

 

Alles Gute

Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann