So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre privatärztl. Erfahrung in eigener Praxis mit großem Kinderanteil; Schwerpunkt Homöopathie
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Mein Enkel 4 Jahre kann nicht auf Toilette ( Topf) seinen

Kundenfrage

Mein Enkel 4 Jahre kann nicht auf Toilette ( Topf) seinen Stuhlgang machen.
Wenn er muss möchte er eine Windel und geht ins Kinderzimmer.Er hatte mal sehr festen Stuhl der ihm starke Schmerzen verursachte.Es ist eine Qual ihn auf Toilette zu setzen.Wir haben es schon mehrmals probiert,ihm auch keine Windel angezogen mit der folge das er dann 4-5 Tage keinen Stuhlgang hat.Die Kinderärztin rät,er soll die Windel selbst wegschaffen.Das macht er lieber,er sagt das es auf Toilette nicht geht.Er ist nicht inkontinent.Wie sollen wir uns verhalten
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Noch keine Antwort.
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

ich will mal versuchen Ihnen und dem kleinen Patienten zu helfen:

Es ist gut vorstellbar, dass er das schmerzhafte Ersterlebnis auf der Toilette nicht noch einmal erleben will und sich innerlich sperrt.
Man könnte das als kleines Trauma interpretieren und für solche Fälle haben sich feinstoffliche Arzneien wie Bachmittel oder homöopathische Mittel sehr bewährt.
In diesen Kategorien gibt es sog. "Causa"Mittel, also Folge von...Schreck, Schock, Verletzung etc...
Bachmittel: Rescue-Remedy 4x2 Tr. auf 1/2 Glas guten Wassers (still) täglich. Vor dem Schlucken immer etwas im MUnde belassen. (Folge von Schock)
Homöopathisch: Ignatia D12 Glob. morgens nüchtern 5 Kügelchen lutschen- mit Frühstück und Zähneputzen etwa 20 min. warten.

Praktisches Vorgehen: versuchen Sie ihn mit der Windel auf die Toilette zu bringen; so kann er dann die Toiletten"phobie" allmählich überwinden.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit den Vorschlägen.
Im Übrigen, machen Sie sich nicht allzuviele Gedanken; er wird es auch mit der Zeit von alleine lernen.
Alles Gute