So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

guten morgen, mein sohn hat seit 3 tagen wässrigen stuhlgang,

Kundenfrage

guten morgen,
mein sohn hat seit 3 tagen wässrigen stuhlgang, also durchfall. essen mag er fast garnichts, egal was ich ihm anbiete. trinken mag er so auch nichts, egal was ich ihm anbiete. das einizige was er an flüssigkeit zu sich nimmt, ist seine milchflasche bebivita 1er nahrung. er kommt da auf 500ml am tag, was ich aber als zu wenig finde. da er viel durchfall am tag hat.
ist das genug flüssigkeit am tag oder sollte ich einen arzt aufsuchen, der den flüssigkeitshaushalt im körper nachmisst?
er ist ein sehr schlankes kind und hat auch schon abgenommen.

mit freundlichem gruß frau förstera
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

wie alt ist Ihr Sohn, was wiegt er ca. ?

 

Hat er Fieber ?

 

Wie müde ist er, schläft er deutlich mehr als sonst ?

 

Hat er erbrochen ?

 

mfG

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
mein Sohn ist 17 Monate jung und wiegt ca 9,5 kilo und ca 80cm groß.

fieber hat er keines , auch erbrochen hat er nicht.
müde erscheint er mir schon, unzufriedener(quengeliger) auch.
schlafen ganz normal wie sonst auch.

mfG
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

danke für ihre Info's.

 

Mit 500ml pro Tag und dem beschriebenen Durchfall , dazu die doch spürbare Müdigkeit , ist es ratsam, heute noch einen Kinderarzt aufzusuchen, um den Grad der Exsikkose, des Flüssigkeitsverlußtes, zu objektivieren.

 

Je nach Bauchbefund kann Ihr Kinderarzt dann eventuell etwas gegen Schmerzen, Blähungen oder Spasmen verschreiben, was letztlich den Kleinen wieder mehr trinken läßt.

 

In die Trinknahrung sollte jetzt nur 2/3 der angegebenen Milchpulvermenge getan werden und pro Flasche 30ml Frühkarotten. Beides wirkt wie Heilnahrung auf den Darm.

 

Wenn irgendwie möglich, wäre Tee mit Traubenzucker als Flüssigkeitszufuhr gut (200ml und 1 teelöffel Traubenzucker).

 

Homöopathisch ratsam: Calcium carbonicum D 30 2 x tägl je 5 Kügelchen in teelöffel Wasser zerdrückt.

 

Den untersuchenden Kollegen vor ort kann ich leider nicht ersetzen.

 

Bitte heute noch den Kleinen checken lassen!

 

Bitte auf Fieber achten und Fiebersaft im Haus bevorraten.

 

Bitte die Nahrung wie oben beschrieben leicht umstellen, evtl das Saugerloch leicht vergrößern oder einen Breisauger verwenden wegen der Karotten.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß