So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Meinem Sohn ( 8 Jahre, 2. Schuljahr) fehlt es in der Schule

Kundenfrage

Meinem Sohn ( 8 Jahre, 2. Schuljahr) fehlt es in der Schule wie auch bei den Hausaufgaben an Antieb. Manchmal braucht er in der Schule für 10 Sätze von der Tafel abzuschreiben 2 ganze Schulstunden oder er sitzt bei den Hausaufgaben 2 Stunden vor einem leeren Blatt Papier. Habe schon alles versucht ( Strafe und Lob ) aber er bekommt sich nicht in den Griff. Die Lehrerin will ih so nicht mit in das 3. Schuljahr nehmen. Er ist aber ein total cleverer Kerl und würde sich bei einer Wiederhohlung des Schuljahrers wahrscheilnich zu Tode langweilen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

bei den von Ihnen beschriebenen Problemen haben sich zwei Vorgehensweisen bewährt:

 

- Bitte lassen Sie Ihren Sohn bei einem Kinderpsychologen testen, und zwar sehr differenziert auf Wahrnehmungsverarbeitung, Sprache, Logik, Rechnen und natürlich auch Intelligenz. Bitte sprechen Sie auch das Problem des Ausschlusses einer Legasthenie an. Sie bekommen durch eine derartige Testung wichtige Erkenntnisse über Stärken und Schwächen Ihres Kindes und können so zusammen mit dem Psychologen auswerten, ob eine Unter- oder Überforderung des Jungen vorliegt, ob er spezieller Förderung bedarf oder gar über einen sehr hohen IQ verfügt und sich langweilt.

 

Auch können Sie dann gezielter mit der Schule das weitere Vorgehen im Sinne des Kindes besprechen.

 

- Zusätzlich rate ich zu einem Einsatz einer homöopathischen Nosode, um möglicherweise vorhandene Blockaden so aufzulösen und positiv auf den Antrieb zu wirken.

 

Hier hat sich Tuberkulinum D 200 1 x wöchentlich 5 Kügelchen (!) sowie

Helleborus D 30 1 x morgens 8 Kügelchen

 

als sehr hilfreich bewiesen.

 

Abschließend - um keine organische Ursache zu übersehen - halte ich eine eingehende körperliche Untersuchung bei Ihrem Kinderarzt einschließlich Blutuntersuchung mit Bestimmung der Schilddrüsenwerte für wichtig.

 

Mit diesen Informationen gerüstet sollte die Situation zum Besten Ihres Sohnes zu gestalten sein, auch im Einvernehmen mit den Lehrern.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.