So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Ist es möglich dass mein Sohn (22 Monate) nach der Einnahme

Kundenfrage

Ist es möglich dass mein Sohn (22 Monate) nach der Einnahme von Ceclor (2x5ml tägl.) Bauchkrämpfe hat? Bei Ihm wurde gestern Früh eine eitrige Angina diagnostiziert nachdem er schon 2 Tage über 40° Fieber hatte. Bis jetzt hat er bereits dreimal ceclor bekommen. Fieber hat er jetzt gerade seit Dienstag keines mehr.


Die Dosierung des Mediakemntes mit 2x5ml Ceclor kommt mir bei 13kg Gewicht hoch vor?

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

hat Ihr Sohn Ceclor 125 oder 250 bekommen?

 

mfg

Bergmann und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
sorry, sollte eine "INFO-Anfrage" werden...
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ceclor 250mg
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

zunächst muß unabhängig von der Diagnose der Streptokokken-Infektion (eitrige Angina) der Darm wieder normal seine Funktion erfüllen, da ansonsten die Resorption des Antibiotikums nicht gewährleistet sein kann.

 

Bitte geben Sie Ihrem Sohn in den nächsten 2 Tagen Diät, d.h. Tee mit Traubenzucker, auf 200ml 1 gestrichenen Teelöffel, Zwieback, Toast, Kartoffeln mit gekochten Möhren, keine Kuhmilch, kein Fleisch, kein Fett, Salzgebäck geht, ebenso Kindernahrungsmilch, die nur in 2/3 der üblichen Konzentration angerührt ist.

 

Hierunter werden sich die Bauchschmerzen legen und der Stuhl wird wieder fester werden. Möglicherweise leidet Ihr Sohn gleichzeitig an einer Virusinfektion, die für die Magen-Darm-Beschwerden ursächlich ist.

 

Erst wenn der Darm wieder seinen Job tut, beginnen Sie bitte wieder mit der antibiotischen Medizin, 2 x täglich 5ml des 250mg Ceclor ist die korrekte Dosierung. Bitte behandeln Sie insgesamt noch 10 Tage. Vorausgesetzt, die Diagnose der Streptokokken-Infektion ist zutreffend, muß man solange antibiotisch behandeln, um mögliche irreversible Spätschäden an Herzklappen und Nieren zu vermeiden. Die Therapie darf ruhig mit der Verzögerung von einigen Tagen beginnen !!

 

Bauchschmerzen als Folge der Einnahme von Ceclor sind zwar theoretisch denkbar, aber sehr selten.

 

Gute Besserung und freundlichen Gruß nach Österreich !

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für Ihre umfassende AW und ein gutes neues Jahr nach Deutschland!
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.
...ein gutes neues Jahr 2012 wünsche ich auch Ihnen und Ihrer Familie :-) !!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin