So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an tschemblahembla.
tschemblahembla
tschemblahembla, Arzt
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 95
Erfahrung:  Laserexperte,Muttermalspezialist,Pilzexperte,
47820279
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
tschemblahembla ist jetzt online.

Entwicklung des Kindes Unser Enkelsohn ist jetzt 2,5 J. alt

Kundenfrage

Entwicklung des Kindes
Unser Enkelsohn ist jetzt 2,5 J. alt ,sehr mobil und pfiffig. Bloß mit dem Sprechen fing er erst seit kurzem an.Vorher nur einige Worte, jetzt aber plappert er alles. Kann es sein, dass er sehr zeitig zum sauber werden erzogen wurde und sich so sein Gehirn erst auf das eine konzentriert hat ?Er macht nämlich schon seit Monaten nicht mehr in die Windel, was ja sehr zeitig ist, oder ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  tschemblahembla hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja,sehr zeitig.
trotzdem würde ich ihn einmal durchschauen lassen.vielleicht ist er autistisch veranlagt.
ab zum kinderartzt!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
meine Frage bezog sich einfach darauf zu erfahren, ob sich das Gehirn eines Kind bei seiner Entwicklung NUR auf eine Sache( SPRECHEN oder TROCKEN werden) konzentriert ? Oder gleichzeitig mehrere Dinge erlernen kann ?
Was hat sein schnelles Trocken werden mit Autismus zu tun ? Dafür gibt es doch ganz andere Anzeichen ?!
Experte:  tschemblahembla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ein kind kann immer mehrere dinge erlernen.wenn das nicht so geht,dann ist vielleicht ein zu eruierendes defizit vorhanden.
ist das kind eine frühgeburt?
manchmal ist es auch normal,das kinder erst mit bis zu 4 jahren sprechen anfangen,d.h.es muss gar nichts sein.die frage genau zu beantworten ist schwierig.man muss in der medizin sehr oft von der statistik ausgehen,und statistisch erscheint mir etwas nicht zu stimmen,warum ich das kind eben anschauen lassen würde.
hoffe ihnen trotzdem geholfen zu haben,aber wie gesagt,genau wird das nur durch untersuchungen diverser,vomj kinderarzt zu bestimmender art,beantwortbar sein.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin