So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.

Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

meine tochter ,3Jahre alt, leidet seit 3 Wochen an hohem Fieber

Kundenfrage

meine tochter ,3Jahre alt, leidet seit 3 Wochen an hohem Fieber (39.0-40.2).Vor 2 wochen wurde sie mit Verdacht auf Knochenentzündung ins Krankenhaus eingewiesen.Nach 7 Tagen Antibiotikagabe (3 verschiedene),und trotzdem weiterhin ständige fieberschübe kamen die Ärtzte zu dem Schluss,nach Rückfrage mit der Haunerschen Kinderklinik München das es sich nicht um eine solche handelt.Nach Absetzen des Antibiotika am Dienstag,war sie am Mittwoch und am Donnerstag fieberfrei,nur mit erhöhter Temperatur.Deswegen durften wir die Klinik am Freitag verlassen,und seit Freitag Nachmittag immer wieder neue Fieberschübe ohne jegliche Begleiterscheinung.Vielleicht hat jemand eine Ahnung was essein könnte.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Abend,

hatte ihre Tochter in ihrem bisherigen Leben irgendwelche Erkrankungen?
Gibt es Allergien oder chronische Immunerkrankungen in ihrer Familie (Neurodermitis, Psoriasis, Asthma ...)?
Ist ihre Tochter in einer Kindertageseinrichtung tagsüber?
Ist jemand im Umfeld der Kleinen erkrankt?

Wie geht es ihrer Tochter sonst vom Verhalten und der Entwicklung?

Schläft sie gut?

Gern helfe ich ihnen weiter!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unsere Tochter hatte im 1.Lebensjahr zweimal eine Mittelohrentzündung.Ansonsten ist sie nie krank,da wir noch zwei weitere Kinder haben, die von der Schule ständig irgendwelche Infekte mitbringen.Unser Sohn 11Jahre war an Asthma erkrankt,ist aber dank einer cortisonbehandlung seit 2Jahren Anfallfrei.Annalena besucht 1mal in der Woche eine Spielgruppe.Im Umfeld sind nur die normalen Infekte oder Magen darm Infektionen.Laut unserer Kinderärztin ist sie sehr gut entwickelt.Mit dem schlafen gab es noch nie Probleme.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es ist sehr schwierig zu sagen, woher das Fieber kommen kann.

-Zunächst vermutet man die häufigen Auslöser: Virusinfekte - machen hohes Fieber, auch anhaltend und Abgeschlagenheit, Müdigkeit. Kann man so gut wie nicht nachweisen. Und bei mehreren Kindern im Haus, vielen Kontakten zu anderen Infektionsträgern, ist das auch sehr gut möglich.

-Wenn das abgeklärt wurde und die Erklärung nicht zufrieden stellt, sollte dringend weiter untersucht werden, nach Infektionsherden: oft Harnwegsinfekte, Lunge, Nasennebenhölen, Haut, Darm. Findet man hier keine Ursache sind seltenere Ursachen zu bedenken.

-Bluterkrankung: Leukämie? Lymphom? Milzvergrößerung? Knochenmarkveränderung? Thymusgröße?

Ansonsten bleibt die Diagnose FUO = Fever of Unknown Origin. Dann sind konservative Maßnahmen wie kühlende Umschläge, Vollbad bei 37°C, auch Paracetamolzäpfchen ratsam, sowie Beobachtung, ob sich irgendwo der Fokus für das Fieber zeigt.

Eine gute körperliche Enwticklung und gutes Allgemeinbefinden sollten sie beruhigen. Das Fieber ist Ausdruck der Reifung des Immunsystems.

Alles Gute
-
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Bei ihr wurde eine kernspin, röntgen mehrmals Ultraschall von Leber Milz Nieren Lunge und Herz gemacht.Mal ganz abgesehen von den unzähligen Blut abnahmen.Mit der Entwicklung meinte ich die letzte U-Untersuchung.Man kann nicht sagen,das es ihr im Moment gut geht.Nach 3 Wochen Fieber auch kein Wunder.Es kann doch nicht sein ,das von 7 Kinderärtzten im Krankenhaus keiner eine Idee hat wo das fieber herkommt.Als weitere Option stand Rheuma zur Debatte.Aber geht das mit fieber einher?
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, Rheuma ist möglich, oder zumindest eine Form davon.
Dies geht auch mit Fieber einher, wobei es dann eher Fieberschübe sind mit Phasen normaler Temperatur.
Rheuma ist eine Autoimmunerkrankung (wie einige Asthmaarten, Neurodermitis oder Psoriasis). Dies macht im Intervall Fieber, Muskelschmerzen oder Gelenkschwellungen, Gelenkentzünungen, Hautveränderungen, Bindehautentzündung, Nierenentzündung mit Nierenschwäche.
Man kann das Rheuma (rheumatisches Fieber) mittels bestimmten Laborwerten ermitteln (ANA, ANCA) aber auch den ASL Wert (Antistreptolysinwert) sollten sie prüfen lassen, falls eine durchgemachte Streptokokkeninfektion verantwortlich ist.

FUO ist eine unbefriedigende Diagnose (Verlegenheitsdiagnose), wenn man nicht weiter weiß. Doch es ist wichtig, weiter zu suchen und gezielt zu behandeln.
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen, wie soll es jetzt weiter gehen? Kann ich ihnen noch eine offene Frage klären helfen?

Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind, möchte ich Sie höflich bitten, meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.


Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • docexpert1

    docexpert1

    approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin

    Zufriedene Kunden:

    10
    22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DO/docexpert1/2014-1-8_19186_praxispapa.64x64.jpg Avatar von docexpert1

    docexpert1

    approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin

    Zufriedene Kunden:

    10
    22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DA/Dachsberg/2012-9-26_174623_IMAG0126.64x64.jpg Avatar von Bergmann

    Bergmann

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    219
    20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/UM/Umadrugada/2012-8-4_1601_Berghemvice.64x64.jpg Avatar von Dr. Berghem

    Dr. Berghem

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    74
    Chefarzt Rehaklinik, Allergologe, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    9931
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1138
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RC/rcheufele/2016-7-7_175426_.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11565
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin