So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Guten Tag, mein Sohn ist 8 Jahre. Für Proben lernt er zwar,

Kundenfrage

Guten Tag,
mein Sohn ist 8 Jahre.
Für Proben lernt er zwar, aber er bringt meistens schlechte Noten mit heim. Dann sagt er er hätte eine Blochade gehabt.
ich weis mir nicht mehr zuhelfen.
können Sie mir einen Tipp geben, was ich noch tun kann?
Mit freundlichem Gruß
Ingrid
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

bei den von Ihnen geschilderten Problemen hat sich eine homöopathische Therapie sehr gut bewährt.

 

Zunächst sollte Ihr Sohn bereits wenige Tage vor der Probe

 

Argentum nitricum D 12 2 x täglich je 8 Kügelchen nehmen.

 

Am Tag vor der Prüfung dann zusätzlich: Gelsemium D 4 2 x täglich je 8 Kügelchen

 

und

 

am Tag der Probe selbst : kurz vorher und auch evtl während der Probe

 

zusätzlich Strophantus D 4 bis zu 4 x täglich je 6 Kügelchen.

 

Die Erfolgsquote ist mit 70 - 80 % recht zuverlässig.

 

Man kann die Mittel bei Bedarf in dieser Reihenfolge immer wieder verwenden.

 

Argentum nitricum und Gelsemium wirken lindernd auf die Erwartungsangst.

Strophantus bekämpft zuverlässig das "Lampenfieber" ohne müde zu machen.

 

Die Kombination hilft den allermeisten sehr gut gegen Blockaden.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für Ihre Antwort.

 

Aber bei uns in der dritten Klasse werden die Proben noch nicht angesagt.

Kann ich ihm die Globoli auch ständig geben?

 

gruß Ingri

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo noch einmal,

 

ich würde lediglich Argentum nitricum über einen Zeitraum von längstens 7 Tagen in Folge geben.

 

Gelsemium wirkt am besten, kurzfristig, z.B. sonntags gegeben, damit der Start montags besser klappt. Gelsemium nicht länger als zwei Tage in Folge nehmen.

 

Strophantus können Sie ihm eventuell mitgeben, damit er bei Bedarf selbst davon nehmen kann, sofern er dies alleine kann.

 

Ständig alle drei Mittel zu geben, habe ich keine Erfahrungswerte, ich rate jedoch davon ab, da Homöopathie immer ein gewisses Gleichgewicht herstellen soll und die Blokaden ja nicht immer gegeben sind.

 

freundlichen Gruß