So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre privatärztl. Erfahrung in eigener Praxis mit großem Kinderanteil; Schwerpunkt Homöopathie
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

hallo ich bin mama eines ganz lieben 2 jährigen sohn ich hatte

Kundenfrage

hallo ich bin mama eines ganz lieben 2 jährigen sohn ich hatte mit meinem kind noch nie brobleme in der kinderkrippe sind seine tanten auch sehr zufrieden mit seiner entwiklung nur jetzt habe ich ein problem mein ich muss seit zwei wichen bis 5 uhr nachmittags arbeiten und meine mama holt meinen sohn von der krabbelstube ab wenn ich ihn dann hole bleibt momentan nicht mer so viel zeit für uns zwei mein sohn geht mit allen versuchen nicht mer ins bett ich hab wirklich schon alles ausprobiert und er schreit bitterlich dass ich schon probleme mit meinem nachbarn bekommen habe weil er mir drohte das jugendamt zu informieren jetzt hab ich natürlich mer druck dass ich meinen sohn verständlich machen muss dass er nicht so schreien darf das ist schrecklich aber ich finde keine lösung mehr er steigert sich so in geschreie rein ich hab auch schon ein buch gelesen doch alles was ich mache hlilft nichts was soll ich tun
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

wenn die Probleme mit der Umstellung zusammenhängen, dass Sie ihn nicht mehr abholen können, dann kann das hom. Mittel Staphisagria helfen.
Extremes Schreien bei Trennungen- auch wenn es sich nur ums Bettgehen handelt, zeigen eine Angstsituation an, die in dem Kleinen Panik verursacht.
Die Logik der Verordung wäre: das Schreien ist "Folge einer Verletzung der (kindlichen) Seele", dadurch hervorgerufen, dass die in seiner Lebenswirklichkeit fest eingebaute Mama plötzlich nicht mehr in der gewohnten Weise verfügbar ist.
Staphisagria heilt solche "Verletzungsfolgen"
Alternativ, wenn die Panik des Alleingelassenwerdens im Vordergrund steht, kann auch an Aconitum gedacht werden. Dieses Mittel ist charakterisiert durch die Plötzlichkeit und Heftigkeit der Symptomatik (Schreien, Panik).
Diese Mittel können Sie in der Potenz D6 einsetzen. Hiervon unmittelbar vor der kritischen Zubettgehphase 3 Kügelchen in den Mund geben zum Lutschen.
Sie wirken sehr schnell, d.h. , wenn nicht innerhalb von 2-3 Tagen eine spürbare Verbesserung eingetreten ist von Staph. auf Aconitum wechseln.
Sollten beide Mittel nicht den erwünschten Erfolg bringen, kommen Sie bitte nochmal auf mich zurück- es gibt noch etliche weitere mögliche Mittel, deren Differenzierung aber weitere Nachfragen voraussetzen.
Mit gut Zureden können Sie in diesem Alter noch nichts erwarten.
Mit Verlaub: Ihre Nachbarn haben einen Knall; KInder entwickeln sich und machen allerlei Phasen durch, die auch mit Schreien verbunden sein können. So ist das eben, wenn diese in Zukunft ihre Renten beziehen wollen, müssen sie es innerlich dulden, dass in diesem Alter eben äußerliche Einflussnahmen nur sehr begrenzt möglich sind.
Ich wünsche Ihnen Glück mit den Tips aus der Ferne

Alles Gute und legen Sie sich Ihren Nachbarn gegebnüber "ein dickes Fell" zu.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin