So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre privatärztl. Erfahrung in eigener Praxis mit großem Kinderanteil; Schwerpunkt Homöopathie
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Hallo liebes Team meine Tochter (15Monate) hat ständig (sicher

Kundenfrage

Hallo liebes Team meine Tochter (15Monate) hat ständig (sicher seit einem 1/2Jahr eine leichte-mittelschwere Halsentzündung. Jedesmal wenn wir beim Kinderarzt sind, meint die Ärztin, das der Hals rot ist. Es wird aber nichts dagegen unternommen. Meine Tochter hat sonst keine weiteren Symptome (kein Fieber, sie ißt gut, usw.) Nur manchmal hat sie Mundgeruch, der nach Halsentzündung riecht. Ich bin selber Krankenschwester und habe schon vieles dagegen unternommen, aber Bonbons und Gurgeln geht ja aufgrund des Alters nicht. Kann ich außer Salbeitee noch etwas anderes unternehmen und deutet dies auf andere Probleme hin? Vielen Dank XXXXX XXXXX freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und guten Tag,

die Verordnung von Sulf verstehe ich, da es sich einfach um eine sich hinziehende Symptomatik handelt (verschleppt), Calc-sulf erkenne ich nicht.
Zunächst finde ich es gut, dass Ihre Kinderärztin nicht gleich mit Mitteln bei der Hand ist, zumal ja offenbar keine Beeinträchtigung von der Röte ausgeht.

Ohne Ihr Kind aber zu kennen, insbesondere Anhaltspunkte für mögl. Auslöser zu haben (z.B. Impfung?) kann ich keinen hom. Tip abgeben, obwohl ich hierauf setzen würde.
Auf der Hand liegt aber die Gabe von der Nosode Scarlatinum D12 Glob- 2 Kügelchen auf etwas Wasser lösen und tägl. für einige Tage geben.
Zu beziehen über http://www.odilien-apotheke.de/Hahnemann/PQRS_Nosoden.htm
Sie könnten auch an potenziertes Eigenblut C5 denken. Die Eigenherstellung ist sehr einfach und erfolgt über einen Tr. Blut. (googeln)
Buchempfehlung : "Homöopathie in der Kinderheilkunde" Hedwig Imhäuser.

Gute Besserung Ihrer Tochter und viel Erfolg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin