So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Hamann.
Dr. Hamann
Dr. Hamann, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Hamann ist jetzt online.

Guten Tag, mein Sohn ist 8 Jahre alt und hat sei Juli eine

Kundenfrage

Guten Tag, mein Sohn ist 8 Jahre alt und hat sei Juli eine geschwollene Brust. Der Kinderarzt sagt wir sollen 8 Wochen warten. Anschließend jetzt noch einmal 4 Wochen. Dann soll operiert werden. Ich bin etwas verunsichert wegen der Op, muß das sein oder geht es von allein wieder weg?! Die Brustdrüsenvergrößerung ist unverändert. Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort schon im voraus.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Hamann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

Ich möchte ihnen eine zufriedenstellende Antwort geben, leider kann ich ihren Sohn nicht untersuchen, daher sind meine Antwort und Tipps eher allgemein. Durch Nachfragen oder weitere Hinweise und Informationen können sie meine Antwort konkretisieren.

So wie sie es schildern kann es ein hormonell bedingtes Wachstum der Brustdrüse sein. Dies vergeht mit der Zeit (normalerweise zwischen 6-10 Wochen). Da es bislang jedoch weder wächst noch kleiner wird, rate ich weiterhin geduldig zu sein, nicht daran zu manipulieren / herumdrücken.
Sollte eine kleine OP notwendig sein, dann nur um zu sehen, was sich dahinter verbirgt, ob es etwas bösartiges ist oder nicht.
Vorher kann aber auch schon ein Ultraschall gemacht werden. Hier ist es durchaus möglich eine Frauenärztin oder Frauenarzt zu konsultieren, der auch einen Ultraschall von Brustdrüsen durchführt. So haben sie Gewissheit, ob es normales Brustgewebe, eine Zyste oder ein Knoten ist. Dies am besten vor einer geplanten Operation durchführen. Eventuell ersparen sie ihrem Sohn damit den Eingriff.

Alles Gute und wenn sie noch Fragen haben, antworte ich ihnen gern ausführlicher.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin