So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Duncan Klein.
Dr. Duncan Klein
Dr. Duncan Klein, Facharzt für Kinderheilkunde
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 155
Erfahrung:  Tätigkeit im Bereich der Pädiatrie, Adoleszentenmedizin, Neonatologie, Kinderorthopädie
33633539
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Duncan Klein ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr. Zecha, meine Tochter wird jetzt im

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Dr. Zecha,
meine Tochter wird jetzt im August 7 Jahre alt. Die Kleine nässt nicht nur nachts auch tagsüber ein. Leider habe ich meine Tochter nur alle 14-Tage zu Besuch, im Moment wurde sie von der Mutter 6 Wochen nach Polen gebracht. Die Kindesmutter ist nicht bei meiner Tochter geblieben. Sie ist zur Zeit bei den Großeltern in Polen, dort wird nur polnisch gesprochen und zum Geburtstag am 18. August ist die Kindesmutter nicht vor Ort.
Ihrer Leherin ist es auch aufgefallen, dass Michelle einnässt. Auf Nachfrage bei der Kindesmutter, ob sie mit dem Kind beim Kinderarzt war zur Abklärung. Sie war nicht dort.
Ich mache mir sehr große Sorgen. Ist es "nur" psychisch (wo von auszugehen ist) oder besteht da bereits eine Nierenerkrankung?

Vielen Dank

Daniel T.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und vielen Dank für Ihre Frage!
Da Dr. Zecha scheinbar im Moment ihre (dringende) Frage nicht beantworten kann oder möglicherweise nicht erreichbar ist, könnten Sie mehr Glück haben, wenn sie ihre Fragen an alle Experten für Kinderheilkunde richten, wir sind gerne bereit, ihnen ihr Anliegen sogut es uns möglich ist, zu behandeln. Falls Sie auf eine Anwort von Dr. Zecha warten wollen, ist das natürlich auch möglich.
Geben Sie doch bitte eine kurze Rückmeldung!
Dr. Duncan Klein und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Also, ich nehme einmal an, dass ihre Tochter bereits früher wenigstens für kurze Zeit tags oder nachts trocken war?
Falls dies so ist, sollten Sie sobald möglich zu einem Kinderarzt, der folgenden Dinge abklären sollte:
1. liegt ein akuter Harnwegsinfekt vor, dies kann man mit Urin- und ggf. Blutuntersuchungen feststellen
2. könnte das Einnässen Ausdruck kindlicher Aengste, Sorgen oder Stress sein, z.B. familiär, ihre Famlienverhältnisse scheinen ja nicht ganz einfach zu liegen, scheint mir ?!?, dann sollte man ein Gespräch mit einem Kinderpsychologen suchen, der ihnen sicher weiterhelfen könnte.

Falls sie bisher noch nie "trocken" war, sollte der Kinderarzt zusätzlich zu den oben genannten Punkten mit ihnen überlegen, ob es in ihren Familien ebenfalls Kinder/Verwandte/Elternteile gibt, die spät "trocken" wurden. Falls der Leidensdruck hoch ist, und sie nicht mehr warten wollen, ob sich das Problem von alleine löst (wir warten normalerweise wenn Harnwegsinfekte und psychische Probleme ausgeschlossen sind, etwa bis zum 8 Geburtstag), oder ob man eine mögliche Fehlbildung im Bereich der Nieren und Blase abklären sollte, dies geschiet meist im Kinderspital, dort wird eine Ultraschall- und ggf. eine Kontrastmitteluntersuchung der Blase und der Nieren vorgenommen, dies kann man aber sicher in Ruhe mit ihnen besprechen.

Ich hoffe, dies hilft ihnen weiter, alles Gute!