So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Duncan Klein.
Dr. Duncan Klein
Dr. Duncan Klein, Facharzt für Kinderheilkunde
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 155
Erfahrung:  Tätigkeit im Bereich der Pädiatrie, Adoleszentenmedizin, Neonatologie, Kinderorthopädie
33633539
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Duncan Klein ist jetzt online.

Das Kind ist 4 Jahre alt. Wir haben am Sonntag 31.7. noch Ti

Kundenfrage

Das Kind ist 4 Jahre alt. Wir haben am Sonntag 31.7. noch Tiramisu zum Dessert gegessen. Seit Montag 1.8. abends klagte über Bauchschmerzen im Magengegend beklagt. Danach immer am Tag Schmerzen, die nicht so schlimm waren, die aber ab 16h. Schlimmer geworden sind. Ich habe abends Ben- u- Ron 250mg Zapfen gegeben. So jeden tag. Am Donnerstag brachte ihn zum Kinderarzt. Er sagte, dass es sehr wahrscheinlich eine Magendarm Grippe sei. Hatte noch Buscopan Zapfen gegeben. Hatte aber nicht genützt. Habe mich fuer Voltaren Zapfen 12,5 mg entschieden. Danach war besser auch am Tag. Abends nur weniger Schmerzen, die ich mit Dafalgan 150g zapfen gedämpft habe. Leider, hat sich seit heute wieder ab ca 17h der Zustand verschlimmert und musste Voltaren 12,5mg Zapfen geben. Dass es keine Magendarm
Grippe ist, ist mir auch klar geworden. Die Frage ist, was könnte es sein? Gruesse Mirella
P.S. Er hat kein Durchfall, sondern normale und jeden Tag, morgens isst er einmischen mehr als gewoenlich, und auch kein Fieber.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und vielen Dank für Ihre Frage!
Was sie beschreiben, könnte tatsächlich mit einer Magen-Darm-Grippe zusammenhängen.
Hatte ihr Kind am Anfang Durchfall oder Erbrechen? Isst es jetzt wieder normal, auch Milch, Milchprodukte oder andere Protein- Zucker- oder Fettreiche Kost?
Dann wäre es am wahrscheinlichsten, dass im Anschluss an die Magen-Darm-Entzündung, z.B. durch einen Virus (Bakterien wie z.B. Salmonellen durch Tiramisu sind ohne Durchfall, im speziellen blutige Durchfälle bei Kindern sehr unwahrscheinlich) noch eine Tntzündung in der Darmschleimhaut bestehen geblieben ist, obwohl der Erreger bereits vom Immunsystem eliminiert wurde. Wir nennen dies ein "Postenteritisches Syndrom"
Probieren Sie nochmals für ein paar Tage eine leichte Schonkost ohne Proteine und Fette, also z.B. trockener Zwieback oder Weissbrot, Salzstangen, klare Brühe, Tee, Wasser ohne Kohlensäure, wenig gezuckert. Falls dies gut vertragen wird und die Bauchschmerzen besser werden, jeweils vorsichtig ein neues Nahrungsmittel ausprobieren.
Zusätzlich können Sie sich ein Probiotikum rezeptfrei in der Apotheke kaufen, dies soll den Wiederaufbau der Darmflora beschleunigen.
Falls die Bauchschmerzen akuter werden oder länger als 14d anhalten, oder sich trotz konsequenter Schonkost nicht verbessern, sollten diese durch einen guten Kinderarzt weiter abgeklärt werden.
Möglich wären dann auch chronische Probleme wie z.B. eine Lactoseintoleranz oder eine chronische Darmerkrankungen, Darmparasiten (z.B. von Haustieren?) oder ein "falscher" Darmkeim, diese Sachen können beim Arzt getestet werden.
Bei akuten, schlimmen Schmerzen bitte sofort zum Arzt, um z.B. eine Blinddarmreizung auszuschliessen.

Ich hoffe, dies hilft Ihnen weiter, alles Gute!
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte vergessen Sie nicht eine hilfreiche Antwort mit "Akzeptieren" zu honorieren, danke!
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe gesehen, dass sie sich meine Antwort am 10.8. angeschaut haben, ich erinnere Sie nochmals daran, die Antwort zu akzeptieren, wenn sie für Sie hilfreich war. Falls nicht oder noch Fragen offen sind, zögern Sie nicht, mich dies wissen zu lassen, vielen Dank