So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Guten Tag ich wollte malfragen ob eine Rotavirenimpfung Pflicht

Kundenfrage

Guten Tag
ich wollte malfragen ob eine Rotavirenimpfung Pflicht ist?wenn ich sie nicht machen lasse was hat das für Nachwirkungen?Ich fühle mich von meinem Kinderarzt zwecks dieser Impfung unter Druck gesetzt,weil ich mich dagegen entschieden habe und er hat versucht mich umzustimmen. Ich weiß nicht mehr was richtig oder falsch ist?
Ich meine es gibt ja auch noch andere Darmerkrankungen gegen die es keine Impfung gibt.
Vielleicht haben Sie ja einen rat für mich.
Es ist mein 1.Kind und man will ja das richtige tun.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

die Impfung gegen Rotaviren ist in Deutschland keine Pflicht-Impfung.

 

Es entscheiden hierüber alleine die Eltern/Mutter des Kindes.

 

Es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie nicht impfen lassen.

 

Rota-Virus-Infektionen sind weit verbreitet. Bei welchem Kind sie wann wie verlaufen, kann niemand vorhersagen.

 

Ihr Kinderarzt hat Ihnen diese Impfung empfohlen, um Ihrem Kind den bestmöglichen Schutz zu geben. Garantie für eine gute Verträglichkeit der Impfungen gegen Rotaviren kann Ihnen Ihr Kinderarzt natürlich auch nicht geben.

 

Lassen Sie sich von Ihm Infos über die Impfung geben oder schauen Sie im Internet zu Rotarix oder Rotateq die entsprechenden Infos nach.

 

Erst wenn Sie alle Fragen geklärt haben, sollten Sie Ihren Kinderarzt impfen lassen.

 

Wenn Ihr Kind frühzeitig viel Kontakt mit anderen Kleinkindern hat, würde ich Ihnen zur impfung raten. Ansonsten ist das Risiko geringer, an der Infektion zu erkranken.

 

Grundsätzlich muß ein Kinderarzt (ich bin auch einer!) alleine schon aus juristischen Gründen eher zur Impfung raten, da er das Risiko, daß ein ungeimpftes Kind möglicherweise an der Erkrankung Schaden nimmt, nicht tragen kann und diese Impfung offiziell zugelassen und empfohlen ist.

 

In meiner Praxis entscheiden sich etwa die Hälfte der Eltern/Mütter gegen die Impfung gegen Rota-Viren. Alle anderen empfohlenen Impfungen werden zu 98% akzeptiert.

 

Ich hoffe, Sie finden so einen Weg, den Sie selbst entschieden haben.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin