So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Hallo. Mein 3 j hriger Sohn war vom montag bis mittoch im Krankenhaus

Kundenfrage

Hallo. Mein 3 jähriger Sohn war vom montag bis mittoch im Krankenhaus da er sehr viel erbrochen hat . er ist jetzt seit mittwoch wieder zuhause und hat jeden tag 1 mal erbrochen . er ist seit dem wesensverändert , sehr schläfrig und hat eine weiße körperfarbe . woran könnte das liegen da unser kinderarzt meint es ist so normal.
MFG
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sicher wissen Sie schon, dass der Flüssigkeitsverlust bei so kleinen Kindern die größte Gefahr birgt und geben ihm genug zu trinken. Wenn er trotzdem so abbaut und schläfrig ist, sollte er meiner Meinung nach stationär abgeklärt werden. Vermutlich ist man beim ersten Aufenthalt von einer harmlosen Magenverstimmung ausgegangen. Der Verlauf spricht aber dagegen. Wenn Sie die Möglichkeit haben, ihn in eine Kinderklinik und/oder die Kinderklinik einer Uniklinik zu bringen, sollten Sie das tun. Sie als Mutter schätzen die Gesamtsituation Ihres Kinder richtig ein. Verlassen Sie sich auf Ihren Bauch. Wenn er sagt, dass Ihr Kind krank ist, dann lassen Sie es erneut untersuchen, jetzt.

 

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf

Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Sie haben meine Antwort gelesen. Wie soll es weiter gehen?
Haben Sie noch Fragen oder möchten Sie die Antwort akzeptieren?

Danke