So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 17
Erfahrung:  22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Bitte um Hilfe Hallo mein Name ist Ewald, unser Sohn ist am

Kundenfrage

Bitte um Hilfe
Hallo mein Name ist Ewald, unser Sohn ist am 3 juli 2011 um 11:10 Uhr mit 4 Kg und 54 cm geboren, heute nach 4 tage hat er nur mehr 3,5 kg.
Meine Frage an Sie, ist das OK. den meine Frau sollte nur Stillen und Sie weis ja nicht wie viel Milch das Baby wirklich bekommt. Der Arzt gibt nur etwas Wasser mit einer spritze zum trinken.
Ich mach mir bereits sorgen wen Morgen klein Alex nicht an Gewicht gewinnt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

machen Sie sich bitte keine Sorgen. Es ist ganz normal, dass Neugeborene in den ersten Lebenstagen etwas an Gewicht verlieren. Anfangs ist der Säuglingsmagen so groß wie eine Murmel, weshalb die Kinder auch nicht so viel Nahrung aufnehmen können - der Magendarmtrakt muss sich zudem erst einmal daran gewöhnen, Nahrung zu verarbeiten. Die Natur hat vor der Geburt mit einer extra Fett- und Zuckerreserve vorgesorgt, die erst kurz vorher im Mutterleib angelegt wurde. Wenn Ihre Frau also stillt und das Kind normal trinkt (also nicht gleich nach 2 sec aufhört) und auch keinen schlappen Eindruck macht, brauchen Sie nicht beunruhigt zu sein. Das spielt sich innerhalb weniger Tage ein. In der Regel haben die Kinder nach 1-2 Wochen ihr Geburtsgewicht wieder erreicht. Daher ist es auch überhaupt nicht notwendig, dass der Arzt mit einer Spritze Wasser zuführt. Machen Sie sich durch das Wiegen nicht verrückt. Viel wichtiger ist, dass Ihr Kind einen gesunden Eindruck auf Sie macht.
Seien Sie also bitte nicht beunruhigt. Ihr Kind hatte ein gesundes Geburtsgewicht und wenn es ansonsten fidel ist, besteht kein Grund zur Besorgnis! Sie können dies auch noch einmal mit Ihrer Hebamme besprechen, die Sie jetzt nach der Geburt betreut. Diese wird das weitere Gedeihen Ihres Kindes mit überwachen und Ihnen hilfreich zur Seite stehen!