So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Meine Tochter, 2 Jahre, hat seit Geburt zwischen Augeninnenwinkel

Kundenfrage

Meine Tochter, 2 Jahre, hat seit Geburt zwischen Augeninnenwinkel und Nasenbein sehr breite Venen, die dunkel durch die Haut schimmern; unser Kinderarzt hat uns versichert, daß dies unproblematisch und vollkommen ungefährlich sei. (Es sieht nach "blauem Auge" aus - wir werden öfters darauf angesprochen....).
Vor ca. fünf Tagen stürzte unsere Tochter über eine Teppichkante und schlug sich die Stirn am Keder einer Ledercouch an, kein Platzwunde, aber eine senkrechte Linie auf der Stirn (mit anfänglicher Beule). Diese Linie war erst dunkelrot, dann blau, ist nun gelb-grün (der klassische Farbverlauf von "blauen Flecken".) Seit gestern nun haben die oben beschriebenen dunklen Flecken, die durchscheinenden breiten Venen, die gleiche Farbe wie die senkrechte Beule auf der Stirn angenommen - gelb-grün.

Kann hier irgendein Zusammenhang bestehen? Sollen wir dies durch ihren Kinderarzt checken lassen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vermutlich ist es ein Absinkhämatom, weil jeder Bluterguss im Stehen sich nach unten verläuft - im Verlauf von Tagen.

Wenn keine weiteren Auffälligkeiten bestehen, dürften sich die Verfärbungen in den nächsten Tagen von allein wieder zurückbilden.

Sollten Sie irgendwie beunruhigt sein, können Sie aber jederzeit einen Augenarzt drauf schauen lassen oder sich am WE z.B. in einer Kinderklinik vorstellen.

Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Sie haben die Antwort gelesen. Wie soll es weiter gehen?
Möchten Sie weitere Informationen oder möchten Sie die Antwort akzeptieren?

Danke