So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Guten Tag, mein Sohn ist 20 Monate jung und leidet seit der

Kundenfrage

Guten Tag, mein Sohn ist 20 Monate jung und leidet seit der Geburt unter massiven Bauchschmerzen, Erbrechen und Durchfällen. Er wurde 3 Wochen gestillt, krümmte sich dann nur noch und schrieb, lehnte die Brust ab. Hebamme empfahl HA Pre Nahrung, welche wir ihm gaben. Unser Sohn schrie und krümmte sich nach jedem essen. Durchfälle 2-3x am Tag waren normal. 1-2x erbrechen in der Woche. Mit 3 Monaten ins KH, v.a. Noro o. Rotavieren - konnte aber nichts festgestellt werden. 3 Wochen später, Weihnachten 2009 lehnte er die Flasche immer öfter ab. Neujahr 2010 wieder ins KH. Ärzte dachten das dich die Darmschlingen ineinander gestülpt hätten, weil mein Sohn nicht aufhörte zu schreien und sich zu krümmen - Ultraschall, ohne Befund. Mein Sohn aß nun gar nicht mehr. Quälte sich mit blutigen Durchfällen weiter und erbrach immer häufiger. Wir haben ihm im Schlaf gefüttert. Nach 3 Wochen KH entlassen ohne klare Diagnose. Wieder hieß es Magen-Darm Virus. Oberärtzin äußerte event. Milcheiweisunverträglichkeit. Er bekam Alfare - Milcheiweißfreie Nahrung. Bis Sommer 2010 hat er nur im Schlaf gegessen, litt weiter unter Durchfällen und häufigem Erbrechen. Er begann auch im Schlaf die Flasche abzulehnen. Trank immer weniger, nahm ab. Juli 2010 Magensonde! Kostaufbau mit Alfare - 4 Monate später endlich der Kostaufbau abgesclossen, Umstellung auf Althera (mit Lactose). Er brach trotzdem weiter, Durchfälle weiter 3-5x tägl. wie Wasser. Dezember 2010 Sonde "versuchsweise" raus - wir waren in einer Kinderpsychiatrie wegen der Ablehnung der Flasche und einer Schlafstörung, die wir ihm ja anerzogen hatten. Er aß ja nur im Schlaf. Unser Sohn begann in den ersten 4 Tagen wieder zu trinken. Wenig, aber immerhin. 3 Wochen später Untersuchung im KH. Wieder Mangelernährt, Sonde wieder rein. er leidet bis heute unter Erbrechen (ca. 3-8x die Woche) und 2-5x täglichen wässrigen, schleimigen Druchfällen. Kontrastmitteluntersuchung der Magen-Darm Passage ist gemacht, ohne Befund! Er trinkt max. 300ml / Tag, der Rest wird über die Sonde aufgefüllt. (auf 1200ml). Feste Nahrung bricht er aus. Er isst sehr geringe Mengen Brot, Wurst - bricht alles meist erst viele Stunden später, 4-6, unverdaut wieder aus. Leidetimmer noch unter Druchfällen und Erbrechen. Ärtze sind ratlos. Keiner kann si´ch das erklären.... Kann es sein das er Morbus Crohn hat? der eine ähnliche Darmerkrankung? Wie stellt man soetwas in dem jungen alter fest? Kann sowas reine "Kopfsache" sein??? wir brauchen bitte bitte Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Diagnosen: Dystrophie, Essstörung, V.a. Myopathie, Sondenernährung
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nur ein Hinweis: Wenn Sie nicht weiterkommen, kontaktieren Sie doch mal die Stiftung Auswege. www.stiftung-auswege.de

Gute Besserung - Dr. Schaaf
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank!!!
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich schreibe Ihnen, weil ich Ihre Verzweiflung tief nachempfinden kann und möchte Ihnen ein Empfehlung aus der Homöopathie geben, denn Sie sollten nichts unversucht lassen.

Ich gehe davon aus, dass bei den monatl. Blutentnahmen auch die Entzündungsparameter bestimmt werden, aus denen man dann auch auf Morbus Cron gestoßen wäre, wenn diese permanent erhöht sind.

Ich würde in nachfolgender Reihenfolge einsetzen:
1) Arsenicum album C12 Kügelchen, jeden Morgen und Abend 3 Kügelchen im Munde lutschen lassen. Dieses Mittel hat in seinem Arzneimittelbild sowohl ERbrechen, auch ERbrechen nach Nahrungsaufnahme und zusätzlich wässrige Durchfälle.
Es hat sich in meiner Praxis bei dieser Kombination immer wieder sehr schnell bewährt.
Wenn Sie hiermit Erfolg haben für ca. 2 Wochen weiternehmen und dann auf
2) China gleiche Potenz und Dosierung wechseln. Diese Arznei ist bei Schwäche infolge von Säfteverlusten hilfreich.

Bitte geben Sie mir in 3-4 Tagen ein Feed-back, wenn Sie diesen Versuch starten.

Alles Gute und vor Allem Erfolg wünschend !!
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

Sie haben unsere Antwort gelesen. Wie soll es weiter gehen?
Brauchen Sie weitere Hilfe oder möchten Sie die Antworten akzeptieren?

Danke