So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docexpert1.
docexpert1
docexpert1, approbierter Arzt, Facharzt für Innere Medizin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 15
Erfahrung:  22 Jahre Erfahrung in eigener allgemeinmedizinisch/internistischer Praxis mit entsprechendem Schwerpunkt
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
docexpert1 ist jetzt online.

Hallo...hab eine Frage! Unsere Kleine ist jetzt 7 Monate alt!

Kundenfrage

Hallo...hab eine Frage! Unsere Kleine ist jetzt 7 Monate alt! Sie isst eigent. schon fast alles vom Tisch mit!
Seit ca 8 Tagen isst sie jetzt jeden Tag eine Laugenbrezel (die schon sehr salzig ist, auch wenn man das Salz oben drauf ab macht!) Ich hab mir dabei garnichts gedacht...dachte besser als Kekse oder so zwischendurch!
Seit 2 Nächten wird sie aber jetzt wach und trinkt fast einen halXXXXX XXXXXter Wasser auf einmal!
Jetzt hab ich im Internet nachgelesen und die ganzen Horrorberichte von Nierenschäden wegen zu viel Salz und Schäden von der Lauge etc gelesen! Hab die Brezen davor auch nicht probiert..jetzt im Nachhinein schon und es verzieht einem fast das Gesicht so salzig sind die! :( Wie erkenne ich ob mein Kind jetzt Probleme mit den Nieren hat? Hab ich meinem Kind schon geschadet?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Sie haben Ihrem Kind noch nicht geschadet, keine Sorge! Dafür ist der Zeitraum, in dem die Kleine die Brezen gegessen hat, zu kurz. Außerdem scheidet sie ja noch unverändert viel aus, richtig?

Sie sollten allerdings mit dem Salz insgesamt noch recht vorsichtig sein, da der kindliche Organismus inklusive der Nieren mit dem Kochsalz noch nicht adäquat "umgehen" kann (nur am Rande: auch wir Erwachsenen nehmen tgl. im Schnitt zuviel Kochsalz zu uns, u.a. mit der Folge von gehäuften Herzkreislauferkrankungen).
Es ist zwar für die Eltern sehr komfortabel, wenn das Kind mit 7 Monaten bereits alles mitißt, für die Kleine würde ich Ihnen aber empfehlen, extra zu kochen (im Internet finden Sie viele gesunde Gerichte zum einfachen Nachkochen, um so einer erhöhten Kochsalzkonzentration in der Nahrung vorzubeugen).

Bei Säuglingen sollte die tägliche Kochsalzmenge 1 g nicht überschreiten (zum Vergleich: ein gestrichener Teelöffel hat ca. 10 g Salz, woran Sie sehen können, wie wenig 1 g ist).

Viel Freude noch mit Ihrer Kleinen, und machen Sie sich bitte keine Sorgen!

Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Sie haben meine Antwort gelesen, ohne zu reagieren.

Gibt es Ihrerseits weitere Fragen? Diese beantworte ich Ihnen gerne.

Ansonsten würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort durch das Anklicken von "Akzeptieren" honorieren würden.

Danke!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Sie haben meine Antwort gelesen, ohne zu reagieren oder zu akzeptieren.

Gibt es Ihrerseits weitere Fragen? Diese beantworte ich Ihnen gerne.

Ansonsten würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort durch das Anklicken von "Akzeptieren" honorieren würden.

Danke!
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Sie haben meine Antwort gelesen, ohne bisher zu reagieren oder zu akzeptieren.

Gibt es Ihrerseits weitere Fragen? Diese beantworte ich Ihnen gerne.

Ansonsten würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort durch das Anklicken von "Akzeptieren" honorieren würden.

Danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin