So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an webpsychiater.
webpsychiater
webpsychiater, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
webpsychiater ist jetzt online.

Liebes Team, meine Tochter, 4,5 Monate kann sich noch immer

Kundenfrage

Liebes Team,
meine Tochter, 4,5 Monate kann sich noch immer in Bauchlage nicht aufstützen, sie bekommt die Arme gar nicht nach vorne, diese liegen bevorzugt immer am Körper nach unten Richtung Beine, sie verdreht auch die Handgelenke komisch.
Der Kinderarzt hat nun Krankengymnastik verordnet.
Ich war auch noch bei einem anderen Arzt und Osteopathen, dieser meinte mit Krankengymnastik und Osteopathie sei das Problem nicht zu beheben. Er denkt an ein Problem mit den Gelenken (v.a. im Schulter und Armbereich) oder der Knochen und schickt uns zum Röntgen in eine Kinderklinik mit orthopädischer Abteilung. Ich mache mir nun große Sorgen, was denn das sein könnte?! Ansonsten entwickelt sie sich vollkommen normal, kann auch den Kopf gut halten, also wenn man sie in Bauchlage legt und ihre Arme dabei stützt hält sie super ihren Kopf. Sie dreht sich auch auf die Seite, allerdings nur auf die linke.
Der Kinderarzt meinte auch sie sei muskulär hyperton. Sie kann auch ihre Arme nicht ausstrecken bzw. vermeidet das und hat sie fast immer nur angewinkelt, beginnt aber zu greifen und sich Dinge in den Mund zu stecken.

Ich wäre über jeden Rat etc. sehr dankbar, am liebsten würde ich nur die Krankengymnastik weitermachen und hoffe, dass sie das aufholt. Aber der Arzt hat mich wegen dem Röntgen etc. ganz durcheinander gebracht.

Liebe Grüße,
Bettina V.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  webpsychiater hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Ich habe selber ein Kind mit Entwicklungsverzögerungen im Bereich der Motorik (und Sprachentwicklung). Jedes Kind hat eine individuelle Entwicklungsgeschwindigkeit. Ich würde ehrlich gesagt eher dem Kinderarzt zutrauen, eine Einschätzung über den Entwicklungsstand des Kindes zu machen.

Ein Röntgen halte ich für Quatsch. Auffällige Veränderungen der Gelenke kann man entweder durch die klinische Untersuchung feststellen, sonst im Bereich der grossen Gelenke über Ultraschall. Mir wäre auch keine Erkrankung bekannt, die nun nicht vom äußeren Augenschein zu sehen wäre, dann aber im Röntgen der Schulter oder Armgelenke.

Das Problem ihres Kindes wird eher durch Krankengymnastik nach Bobath und ggf. Ergotherapie in den Griff zu bekommen sein. Erst wenn die Grundlagen da sind, wird die weitere Entwicklung voran gehen. Dann aber eben ohne Grund zur Panik.

Vorsicht vor Osteopathen .... War das wirklich ein Arzt oder eher ein Heilpraktiker ?