So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre privatärztl. Erfahrung in eigener Praxis mit großem Kinderanteil; Schwerpunkt Homöopathie
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

hallo! mein sohn (9 wochen) hat vor drei tagen seine erste

Kundenfrage

hallo! mein sohn (9 wochen) hat vor drei tagen seine erste impfung bekommen. die reaktion darauf is eigentlich nicht so stark, nachts war er sehr unruhig und hat scheinbar grundlos geschrien. ich hab ihm in den letzten tagen je ein paracetamol 75mg zäpfchen gegeben.
meine frage ist nun, wie lange sich dieser zustand noch hinziehen kann. ist es okay, wenn ich ihm am vierten und u.u. auch fünften tag noch ein zäpfchen gebe?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 6 Jahren.
Warum haben Sie Paracetamol gegeben? Hatte er Fieber- und wenn, wie hoch?
Ich wäre hiermit vorsichtig.
Aus homöopathischer Sicht könnten Sie bei Problemen nach Impfungen Thuja C30 Kügelchen einsetzen. Jeden 2. Tag 3 Kügelchen in einem kleinen! Schlückchen Wasser lösen und in den Mund geben.
Es macht Sinn gerade Kleinkinder durch einen Kinderarzt mit Zusatzqualifikation "Homöopathie" betreuen zu lassen, denn viele Krankheiten im Säuglings- und Kleinkindalter lassen sich ohne stark in das kindliche "System" eingreifende Mittel mit entsprechenden nachfolgenden Problemen lösen.

Alles Gute für Sie und Ihren Kleinen