So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 2012
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

mein sohn ist 1 jahr alt ! ich stille ihn am Tag 4mal und in

Kundenfrage

mein sohn ist 1 jahr alt ! ich stille ihn am Tag 4mal und in der nacht kommt er bis zu 5 mal auf und schläft nur weiter wen ich ihn stille aber dan auch nur 1 Stunde !! er hat 9 kg habe ihn propiert schon fläschchen geben aber er ist es nicht !!! ich kann bald nicht mehr bin mit den nerven am ende !!
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen, sicher wird ihr Sohn nicht mehr satt, wenn er nachts nach dem Stillen nur eine Stunden schläft, aber das kann nur die Hälfte der Wahrheit sein, denn tagsüber kommt er ja mit 4 Mahlzeiten aus. Es liegt also ein zweites Problem vor und das heißt sinngemäß: Ich mag ganz oft von Mama getröstet werden und nicht durchschlafen. Damit Ihr Sohn nachts keinen Hunger bekommt, muss es nicht unbedingt ein Fläschchen sein, er sollte nur abends etwas essen, was satt macht, am besten Brei, der hält ein paar Stunden an. Das andere Problem ist nicht so einfach zu lösen, Sie haben Ihrem Sohn nämlich mittlerweile "angewöhnt", nachts nur kurz zu schlafen. Sehr hilfreich ist in diesem Zusammenhang das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen", in dem dieser Mechanismus gut erklärt wird. Ihr Kind muss jetzt lernen, dass Mama zwar für ihn da ist, aber dass er auch allein schlafen kann. Dazu muss man das Kind immer längere Zeiten allein in seinem Bett lassen, auch wenn es weint. Erst nur 3 Minuten, dann wieder ins Zimmer gehen, das Kind beruhigen, aber nicht auf den Arm nehmen, dann 5 Minuten, 7 Minuten etc. Für eine Mama, die sich vorgenommen hat, ihr Kind nicht schreien zu lassen, ist das schwierig, darum wäre es gut, Sie könnten zunächst das Buch lesen, um zu verstehen, warum Ihr Kind das braucht. Die Belohnung ist riesig: Ihr Kind wird innerhalb weniger Tage durchschlafen und ist dann wie ausgewechselt, weil es endlich den Schlaf bekommt, den es braucht. Und Ihnen geht es natürlich auch schlagartig um Welten besser. Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf