So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 20188
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter (11 Jahre) hat schon 4 Tage hohes Fieber.

Kundenfrage

Hallo,
meine Tochter (11 Jahre) hat schon 4 Tage hohes Fieber. Nachts 39,8. Tagsüber 39.
Waren bereits beim Kinderarzt. Er meinte es handle sich um einen Virusinfekt. Aber trotz fiebersenkenden Maßnahmen, steigt das Fieber immer wieder an.
Mach mir große Sorgen. Außer Husten (Lunge ist angeblich frei) und leichter Schnupfen bestehen keine Beschwerden. Wie lange kann so ein viraler Infekt bestehen? Sollte es nicht langsam besser werden?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

wenn das Fieber trotz Fieberzäpfchen, Wadenwickel, etc., über einen solchen Zeitraum immer wieder über 39 Grad ansteigt, sollte man eine antibiotische Behandlung in Erwägung ziehen. Auch wenn es sich um einen viralen Infekt handelt, ist dabei meist von einem begleitenden, bakteriellen Befall auszugehen, sodass eine solche Therapie angebracht wäre. Bitte stellen Sie die Kleine daher nochmal beim Kinderarzt vor.
Gute Besserung für Ihre Tochter.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wäre eine stationäre Therapie eventuell notwendig?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Davon würde ich nicht ausgehen, unter antibiotischer Behandlung sollte sich der Zustand Ihrer Tochter auch zuhause recht schnell bessern. Eine stationäre Behandlung wäre nur zu erwägen, wenn der Flüssigkeitsverlust durch das anhaltende Fieber so gross würde, dass ein Ausgleich per Infusion notwendig würde. Deshalb ist ausgiebiges Trinken dabei sehr wichtig.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Patientin,


da Sie meine Antworten auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht akzeptiert haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist, die Arbeit der Experten durch anklicken von „akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank.


MfG,

Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Kindermedizin