So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  20jährige Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendmedizin, innere Medizin sowie Homöopathie
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Bergmann ist jetzt online.

Wir m chten unseren Sohn (derzeit 7 Wochen) gern in der Heimat

Kundenfrage

Wir möchten unseren Sohn (derzeit 7 Wochen) gern in der Heimat und mit der Familie seines Vaters, in Bolivien, taufen lassen. Unser Reiseziel, die Stadt Cochabamba, liegt auf 2600 Metern Höhe. Ab wann können wir unser Kind gefahrlos dieser Höhe aussetzen? Am liebsten würden wir nächsten August fliegen, dann wäre er 10 Monate. Geht das? Welche Risiken bestehen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Abend,

 

mit 10 Monaten darf Ihr Sohn aus kinderärztlicher Sicht sowohl die Flugreise antreten als auch sich in einer Höhe von 2600m aufhalten.

 

Grundsätzlich beinhaltet eine derartige Reise mit einem noch kleinen Kind immer ein gewisses Grundrisiko, sei es durch Klimawechsel, Ernährungswechsel, Mikroorganismenwechsel und hierdurch bedingt ein höheres Infektionsrisiko als zuhause.

 

Diese Tatsache kann man auch nicht umgehen. Ihr Kind sollte zum Reiseantritt gesund sein, d.h. infektfrei und in gutem Allgemein-, Ernährungs- und Entwicklungszustand.

 

Geben Sie vor Steig- und Sinkflug jeweils Nasentropfen für Babys in jedes Nasenloch, damit der Druckausgleich Nase/Ohr funktioniert und Ihr Kind keine druckbedingten Ohrenschmerzen bekommt.

 

Sinnvollerweise lassen Sie vor der Reise schon die U 6 maXXXXX, XXXXXn hat Ihr Kinderarzt den Kleinen noch einmal vollständig untersucht.

 

Impfungen sollten altersentsprechend sein, nehmen Sie am besten Kindernahrung von hier mit.

 

Außerdem sollten Sie Medizin gegen Fieber, Schmerzen sowie Durchfall im Gepäck haben, zusätzlich etwas Betaisodona Lsg zur Behandlung von Verletzungen.

 

Alles Gute und freundlichen Gruß!

 

 

 

Bergmann und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Frau Dr. Bergmann,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Dann werden wir also einen Flug buchen! Das Klima ist in Cochabamba sehr angenehm und mit der Ernährung werden wir natürlich höllisch aufpassen...
In einer Bestätigungsemail wurde mir nun geschrieben, dass der Experte Dachsberg den vereinbarten Betrag erhalten wird. Ich hoffe, dass ist nur ein Fehler in der Email und Sie erhalten den verdienten Betrag.
Mit besten Grüßen
Martina Medrano
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

hallo,

 

kein Problem, hier im Forum bin ich unter beiden Namen registriert, Dachsberg war das Benutzerkennwort (wie auch immer), der Betrag ist angekommen, vielen Dank!

 

Wenn Sie vor der Reise Fragen haben, können Sie sich gerne noch einmal melden.

 

Alles Gute!